Montag, 27. April 2015

VW-Großeigner Katar will Qatar-Airways-Chef in Aufsichtsrat entsenden

Der Volkswagen-Großaktionär Katar plant eine personelle Neubesetzung für eines seiner zwei Aufsichtsratsmandate.

Foto: © APA/AP

Das Emirat, das 17 Prozent der Stimmrechte an Europas größtem Autobauer hält, will den Chef des Luftfahrtkonzerns Qatar Airways, Akbar Al Baker, ins Kontrollgremium des Wolfsburger Konzerns entsenden.

Das geht aus den jüngsten Unterlagen für die am 5. Mai geplante Hauptversammlung hervor. Zuvor hatte es dort am Montag noch geheißen, dass der Militärwissenschaftler und Luftwaffenpilot Sheikh Abdullah Bin Mohammed Bin Saud Al Thani VW-Aufsichtsrat werden soll. Dieser habe aber inzwischen wegen anderer, unerwarteter Aufgaben umplanen müssen, hieß es.

Akbar Al Baker soll den bisherigen Katar-Aufsichtsrat Ahmad Al Sayed ersetzen. Dieser hatte seine Kontrolleursfunktion erst 2013 begonnen und würde sie damit nun vorzeitig beenden, wie ein Konzernsprecher am Montag bestätigte.

apa/dpa

stol