Donnerstag, 24. September 2015

VW-Skandal: Großbritannien testet Abgaswerte erneut

Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen hat das britische Verkehrsministerium angekündigt, Autos erneut zu testen.

Foto: © APA/EPA

„Wo es nötig sei“, würden Tests im Labor wiederholt und die Ergebnisse mit tatsächlichen Emissionen verglichen, sagte Verkehrsminister Patrick McLoughlin am Donnerstag in London.

Die Regierung nehme die „inakzeptable Vorgehensweise“ bei Europas größtem Autobauer „extrem ernst“. Großbritannien fordere, europaweit zu untersuchen, welche Autos betroffen seien, sagte McLoughlin. Die britische Zulassungsbehörde arbeite mit Autoherstellern zusammen, um sicherzugehen, dass das Problem nicht branchenweit bestehe.

Seit dem Wochenende ist bekannt, dass VW in den USA mit einer speziellen Software die Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen manipuliert hat. Am Donnerstag teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit, dass auch in Europa VW-Dieselmotoren manipulierte Abgaswerte aufweisen.

dpa

stol