Dienstag, 17. Januar 2017

VW verliert in Europa Marktanteile - Daimler legt kräftig zu

Der vom Abgas-Skandal erschütterte Autobauer Volkswagen hat im vergangenen Jahr in Europa an Boden verloren. Der VW-Konzern kam nach Angaben des europäische Branchenverbands Acea 2016 auf einen Marktanteil von 23,9 Prozent. Ein Jahr zuvor hatte der europäische Marktführer noch 24,6 Prozent aller Autos in der EU verkauft, wie Acea am Dienstag in Brüssel mitgeteilt hat.

Der vom Abgas-Skandal erschütterte Autobauer Volkswagen hat im vergangenen Jahr in Europa an Boden verloren.
Der vom Abgas-Skandal erschütterte Autobauer Volkswagen hat im vergangenen Jahr in Europa an Boden verloren. - Foto: © APA/AFP

Die Kernmarke VW verbuchte nach dem Skandal um manipulierte Abgastests einen Absatzrückgang um 0,5 Prozent. Dank Zuwächsen bei seinen Töchtern Audi, Skoda, Seat und Porsche verbuchte der gesamte Volkswagen-Konzern 2016 zwar ein Absatzplus von 3,5 Prozent. Doch der Gesamtmarkt wuchs deutlich stärker: Hier stand ein Plus von 6,8 Prozent auf 14,64 Millionen Autos. Daimler und BMW, aber auch Renault, konnten ihre Marktanteile ausbauen. So steigerte der Daimler-Konzern seinen Absatz in der EU im vergangenen Jahr um 13,8 Prozent, BMW legte um 10,1 Prozent und Renault um 12,1 Prozent zu.

dpa 

stol