Österreich

Osterfeiern sind nur in kleinstem Rahmen erlaubt.
Politik  »  Epidemie

Oster-Erlass: Verwirrung um Verbot von Privatfesten

Ein Oster-Erlass zur Corona-Krise soll große Feste in den eigenen vier Wänden verhindern. Kurz vor den Feiertagen veranlasste das Gesundheitsministerium, dass an privaten Feiern nicht mehr als fünf Personen teilnehmen dürfen, die nicht im selben Haushalt leben. Doch der Erlass sorgt nicht nur für viel Kritik, sondern auch für Verwirrung. Das Ministerium verspricht für Montag eine Klarstellung.

mehr
Erfreulicher 24-Stunden-Trend.
Chronik  »  Epidemie

Österreich hat erstmals mehr Genesene als Neuinfizierte im Tagesschnitt

Erstmals gibt es in Österreich weniger Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 als Genesene. Am Samstag (Stand: 8.00 Uhr) wurden vom Gesundheitsministerium im 24-Stunden-Intervall 354 neue Fälle ausgewiesen, während seit Freitagfrüh weitere 485 Personen als geheilt galten. Insgesamt waren in diesem Zeitpunkt 2.507 Personen als wieder genesen bestätigt. Die Infektionen lagen bis 10.30 Uhr bei 11.781 Fällen.

mehr
Nach dem Zahlen-Chaos vom Vortag hat sich die AGES am Freitag um weitere Aufklärung in der Ischgl-Causa bemüht.
Chronik  »  Coronavirus

Ischgl-Kellnerin am 8. März positiv getestet

Nach dem Zahlen-Chaos vom Vortag hat sich die AGES am Freitag um weitere Aufklärung in der Ischgl-Causa bemüht. Bei jener einheimischen Kellnerin aus dem Wintersportort, die als erster gesicherter Corona-Fall im Bundesland Tirol gilt, wurde demnach ein Beginn der Erkrankung am 8. Februar ermittelt. Ihr positiver Test erfolgte am 8. März.

mehr
Dem 30-Jährigen drohen im Fall einer Anklage bis zu 3 Jahre Haft.
Chronik  »  Coronavirus

U-Haft für positiv getesteten Wiener Corona-Spucker

Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Donnerstag über einen positiv auf SARS-CoV-2 getesteten „Corona-Spucker“ die U-Haft verhängt. Das teilte Gerichtssprecherin Christina Salzborn am Abend auf APA-Anfrage mit. Der 30-Jährige hatte kurz vor Mitternacht in einem Spital in Richtung mehrerer Security-Mitarbeiter gespuckt. Ihm drohen im Fall einer Anklage bis zu 3 Jahre Haft.

mehr
Sommerzeitumstellung ist momentan das Geringste aller Probleme.
Chronik  »  Zeitumstellung

Am Sonntag beginnt die Sommerzeit

Inmitten der Corona-Krise wird an diesem Sonntag wieder an der Uhr gedreht, die Sommerzeit beginnt. Die Zeiger werden in Europa um 2.00 auf 3.00 Uhr springen. Die Aufregung darüber dürfte sich angesichts der Millionen Menschen, die unter der Pandemie und ihren Folgen zu leiden haben, wohl in Grenzen halten. Und wie es mit der Zeitumstellung in der EU weitergeht, das ist weiterhin völlig unklar.

mehr
Hofer selbst führte bei Abstimmung den Vorsitz.
Politik  »  Ibiza-Video

Österreich: Nationalrat liefert Hofer aus

Der Nationalrat hat am Freitagabend den Strafverfolgungsbehörden Ermittlungen gegen den Dritten Nationalratspräsidenten Norbert Hofer (FPÖ) ermöglicht. In dem Fall geht es um die Bestellung des mittlerweile ehemaligen Asfinag-Aufsichtsrats Siegfried Stieglitz zur Zeit Hofers als Infrastrukturminister. Stieglitz war Spender eines FPÖ-nahen Vereins.

mehr
Neue Todesfälle in Wien und im Burgenland.
Chronik  »  Epidemie

2.388 Coronavirus-Fälle in Österreich - Drei neue Todesfälle

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen ist auch am Freitag nach oben gegangen. Mit Stand von 14.30 Uhr waren laut Gesundheitsministerium 2.388 Fälle positiv getestet. Die meisten Betroffenen vermeldete Tirol mit 508 gefolgt von OÖ mit 421. Coronavirus-Todesfälle gibt es bisher elf - zuletzt verstarben zwei Männer in Wien und wurde der erste Todesfall im Burgenland gemeldet.

mehr
Sepp Forcher erzählt: "Ich habe mich nie für 'Klingendes Österreich' beworben".
Badge Video
Kultur  »  Fernsehen

Letztes Klingendes Österreich mit Urgestein Sepp Forcher

Er gilt als eines der letzten Urgesteine der heimischen Fernsehunterhaltung. Doch mit der Ausstrahlung der 200. und letzten Ausgabe von „Klingendes Österreich“ am 21. März (ORF 2, 20.15 Uhr) ist für Sepp Forcher endgültig Schluss. Von einem Pensionsschock ist der 89-Jährige aber weit entfernt, wie er im APA-Interview sagt. „Wenn man so lange beruflich tätig ist, bleibt im Leben ja vieles hinten.“

mehr
Die Kärntner Gemeinde Heiligenblut ist nicht erreichbar.
Chronik  »  Epidemie

Coronavirus: Heiligenblut unter Quarantäne gestellt

Die Kärntner Gemeinde Heiligenblut steht wegen der Corona-Epidemie bis 29. März unter Quarantäne. Das teilte die Bezirkshauptmannschaft Spittal an der Drau am Samstag mit. Ausländische Gäste dürfen aus dem Skigebiet abreisen, für Österreicher ist die An- und Abfahrt gesperrt. In ganz Österreich sind mittlerweile mehr als 650 Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden.

mehr
ATX bricht um 13,65 Prozent ein.
Wirtschaft  »  Aktienmarkt

Wiener Börse mit Rekordverlust - Dow Jones bricht ein

Die Wiener Börse hat am Donnerstag inmitten einer internationalen Börsentalfahrt mit einem neuen Rekordverlust geschlossen. Der ATX fiel um 314,73 Punkte oder 13,65 Prozent auf 1.991,22 Einheiten. So einen starken Verlust hat er in seiner Geschichte noch nie verbucht. Massive Einbrüche erlitten auch der DAX in Frankfurt sowie der New Yorker Aktienindex Dow Jones.

mehr
Eine Gruppe von Schneeschuhwanderern aus Tschechien wurde von der Lawine erfasst.
Chronik  »  Lawine

6 Tote durch Lawinenabgänge am Dachstein und Glockner

Bei einem Lawinenabgang auf der oberösterreichischen Seite des Dachsteins sind am Sonntag 5 Schneeschuhwanderer getötet worden. Nach Angaben der Polizei dürfte es sich dabei um tschechische Staatsbürger handeln. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Ein Kärntner Polizist starb zudem bei einem Lawinenabgang während eines Alpinkurses im Großglocknergebiet.

mehr
mehr laden