Österreich

Neun Mal Romy: So oft wie Tobias Moretti gewann bisher niemand den begehrten Preis.
Kultur  »  Medien

Romy 2021: Preise für Mayr, Inhof, Moretti und die Wiener Philharmoniker

Eine große Gala konnte es coronabedingt wie schon im Vorjahr nicht geben, dennoch sind auch heuer wieder die beliebtesten TV-Gesichter mit einer Romy ausgezeichnet worden. Bei der am Samstagabend auf ORF 2 übertragenen und von Andi Knoll moderierten Show ging etwa ORF-Wissenschaftschef Günther Mayr als beliebtesten Infomoderator hervor. Preise gab es aber auch für Kristina Inhof, Tobias Moretti oder die Wiener Philharmoniker.

mehr
Vincent Bueno, der für Österreich antritt, bei den Proben in der Ahoy Arena in Rotterdam.
Kultur  »  Niederlande

Song Contest: Das erste wirkliche Großevent in Coronazeiten

Am Dienstag, 18. Mai, fällt der Startschuss für das erste wirkliche Großevent in Coronazeiten: den 65. Eurovision Song Contest im niederländischen Rotterdam. Nachdem Europas Liederbewerb im Vorjahr der Pandemie zum Opfer fiel, wird er heuer in jedem Falle stattfinden - und das sogar als Versuchsveranstaltung unter strengen Hygieneauflagen, dafür aber mit 3500 Zuschauern pro Veranstaltung.

mehr
Für Rendi-Wagner wäre bei Anklage "rote Linie" für Kurz überschritten.
Politik  »  U-Ausschuss

SPÖ fordert im Fall einer Anklage Kurz-Rücktritt

Die FPÖ fordert angesichts der staatsanwaltlichen Ermittlungen den sofortigen Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). So weit gehen die anderen Oppositionsparteien noch nicht, im Fall einer Anklage wäre aber auch für SP-Chefin Pamela Rendi-Wagner die „rote Linie“ überschritten. Für die NEOS hat Kurz aus der Regierung ein „zwielichtiges Kabinett“ gemacht, das dem Land und dem Vertrauen in die Politik schade. Die Grünen formulierten „vollstes Vertrauen in die Justiz“.

mehr
SOS-Kinderdorf ist in weltweit 137 Ländern tätig.
Chronik  »  Kinder

Gewalt und Missbrauch in SOS-Kinderdörfern in 20 Ländern

In 20 Ländern in Afrika und Asien sollen in Einrichtungen von SOS-Kinderdorf betreute Kinder und Jugendliche Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch geworden sein. SOS-Kinderdorf Österreich machte die Kinderschutzverletzungen am Donnerstag publik und zeigte sich tief betroffen. Eine unabhängige Kommission unter der Leitung von Waltraud Klasnic soll die Vorwürfe aufarbeiten. Außerdem soll es zu Misswirtschaft gekommen und Gelder veruntreut worden sein.

mehr
Gedenken zum 76. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen.
Politik  »  Nationalsozialismus

Österreich gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Zum 76. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen haben die Präsidialkonferenzen von National- und Bundesrat in Österreich am Mittwoch mit einer gemeinsamen Sondersitzung den Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. So wie im Vorjahr konnte der Gedenktag wegen Corona nur in kleinem Rahmen abgehalten werden. Im Mittelpunkt standen die Projekte „Gegen das Vergessen“ des Fotografen Luigi Toscano und das jüdische Dialogprojekt „Likrat“.

mehr
Ein seltener Fund im der Umgebung von Innsbruck.
Badge Video
Panorama  »  Forschung

Seltener Meteoriten-Fund bei Innsbruck

An der Universität Innsbruck konnte kürzlich ein außergewöhnlicher Meteoriten-Fund bestätigt werden: Der in der Umgebung von Innsbruck entdeckte, etwa 4 Kilogramm schwere Findling aus dem All ist der erste jemals in Österreich gefundene Eisenmeteorit. Jürgen Konzett vom Institut für Mineralogie und Petrographie erwartet sich von den laufenden Analysen Hinweise auf dessen Herkunft sowie Einblicke in Entstehungsprozesse unseres Sonnensystems.

mehr
NGO startet eine neue Kampagne.
Chronik  »  Ermittlung

Amnesty will Ende der Gesichtserkennung in Österreich

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert mit einer neuen Kampagne das Verbot von Gesichtserkennungstechnologie zur Strafverfolgung in Österreich. Diese sei ein „massiver Eingriff in das Recht auf Privatsphäre“ und berge das hohe Risiko, bereits marginalisierte Gruppen zu diskriminieren. Der Einsatz könne Menschen vor der Teilnahme an Demonstrationen abschrecken und bedrohe daher Recht auf Versammlungs- und Meinungsäußerungsfreiheit, warnt Amnesty.

mehr
Betroffene Frauen sollen sich verstärkt an die Polizei wenden.
Badge Video
Chronik  »  Verbrechen

Österreich: Regierung schnürt nach Frauenmorden Maßnahmenpaket

Nach der Serie an Frauenmorden in Österreich haben die zuständigen Minister am Montag ein Maßnahmenpaket gegen die Gewalt in der Privatsphäre präsentiert. So soll künftig der Datenaustausch zwischen den einzelnen Einrichtungen verbessert, die Fallkonferenzen verstärkt und die Tatmotive besser durchleuchtet werden. Zudem soll jede Polizeiinspektion in ganz Österreich über speziell ausgebildete Präventionsbeamte verfügen, kündigte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) an.

mehr
Die Bluttat geschah am Donnerstagabend.
Badge Video
Chronik  »  Frauenmord

35-jährige Frau in Wien getötet: „Bierwirt“ festgenommen

Im Zusammenhang mit der Tötung einer 35-Jährigen in Wien-Brigittenau Donnerstagabend soll der „Bierwirt“, der es zu einiger unrühmlicher Berühmtheit brachte, indem er einen Rechtsstreit mit der Grünen Klubobfrau Sigrid Maurer anzettelte, festgenommen worden sein. Mehrere Medien berichteten darüber, eine Bestätigung vonseiten der Polizei gab es nicht. Der APA liegen allerdings Informationen vor, dass es sich bei ihm um den Tatverdächtigen handelt.

mehr
mehr laden