Entführung

Diese früher gekidnappten Kinder konnten zu ihren Familien zurück.
Politik  »  Konflikte

Wieder bis zu 200 Schüler in Nigeria entführt

Im Norden Nigerias haben Bewaffnete Dutzende Kinder aus einer Schule entführt. Laut Polizei könnten die Entführer in der Stadt Tegina bis zu 200 Kinder in ihre Gewalt gebracht haben. Bewaffnete auf Motorrädern hätten wahllos um sich geschossen und eine noch nicht genau bezifferte Zahl von Kinder entführt. Auch nigerianische Medien sprachen von bis 200 gekidnappten Kindern. In der Region hatten erst im Februar Bewaffnete 27 Schüler verschleppt und einen getötet.

mehr
Ein Mädcheninternat in Jangebe wurde in der Nacht auf Freitag überfallen.
Politik  »  IS

Entführte Schülerinnen in Nigeria wieder frei

5 Tage nach ihrer Entführung aus einem Internat im Norden Nigerias sind alle 279 Schülerinnen wieder frei. Die Mädchen seien Dienstag früh freigelassen worden und bei guter Gesundheit, sagte der Gouverneur des Teilstaates Zamfaralo Matawalle, der Nachrichtenagentur AFP. Unterdessen überfielen Kämpfer des westafrikanischen IS-Ablegers ISWAP im Nordosten einen UNO-Stützpunkt und ein humanitäres Hilfszentrum.

mehr
Der Gouverneur von Virginia, Ralph Northam.
Politik  »  US-Wahlen 2020

Virginias Gouverneur mögliches Ziel von Extremisten

Nach der Durchkreuzung von Plänen für ein regierungsfeindliches Komplott im US-Staat Michigan sind weitere Details bekanntgeworden. Mutmaßliche Extremisten, die vergangene Woche unter anderem wegen der geplanten Entführung der Gouverneurin Gretchen Whitmer festgenommen worden waren, sollen nach Angaben eines FBI-Ermittlers auch den Gouverneur von Virginia, Ralph Northam, als mögliches Ziel ausgemacht haben. Das berichteten mehrere US-Medien nach einer Gerichtsanhörung.

mehr
Für die endgültige Aufklärung des Falls sind 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt. Im Bild: Die verschwundene Maddie MCCann.
Chronik  »  Maddie McCann

Fall Maddie erneut Thema bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) wollte sich im Fall des vor 13 Jahren verschwundenen Mädchens Madeleine „Maddie“ McCann am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ erneut an die Öffentlichkeit wenden. Die Ermittler bitten um Informationen über den Besitzer einer portugiesischen Handynummer, mit der der Tatverdächtige Christian B. im Mai 2007 in Portugal Kontakt hatte.

mehr
Erinnerung an Madeleine McCann in einer Kirche in Praia da Luz in Portugal.
Chronik  »  Maddie McCann

Noch kein Durchbruch im Fall Maddie absehbar

Es gab Schlagzeilen und viele Hinweise - aber auch 3 Tage nach der Bekanntgabe der Mordermittlungen gegen einen Deutschen im Fall des seit 13 Jahren verschwundenen Mädchens Maddie sind weitere Details nicht bekannt. Die Verteidiger des Verdächtigen wollten sich zunächst nicht äußern. Bekannt wurde aber, dass Zusammenhänge zu einem Fall in Sachsen-Anhalt geprüft werden.

mehr
Pier Luigi Maccalli und Nicola Chiacchio.
Politik  »  Lebenszeichen

Video zeigt in Niger entführten italienischen Priester

In Italien wachsen die Hoffnungen, dass der 2018 in Niger entführte italienische Priester Pier Luigi Maccalli am Leben ist und bald befreit wird. Ein Video, das an die Redaktion einer Tageszeitung in Agadez, der Hauptstadt der gleichnamigen nigrischen Region, geschickt wurde, zeigt den 60-jährigen Maccalli, der sich kurz vorstellte und das Datum des 24. März angab.

mehr
Licht ins Dunkel über den Verbleib der 40 entführten mexikanischen Hochschüler soll nun die Universität Innsbruck bringen.
Badge Video
Badge Local
Chronik  »  Mord

Vermisste in Mexiko: Uni Innsbruck hilft

Experten der Uni Innsbruck sollen bei der Aufklärung im Fall der seit Wochen verschwundenen Studenten in Mexiko helfen. Nachdem sich drei Verdächtige zu der Ermordung und anschließenden Verbrennung der mehr als 40 Hochschüler bekannt hatten, werden nun die verbrannten Überreste an die Universität Innsbruck übermittelt.

mehr
mehr laden