Lärmschutz

Massimo Chinaglia (RFI), Georg Pichler, Massimiliano Valle (STA), Chiara Rabini (Gemeinde Bozen), Landesrat Daniel Alfreider, Bürgermeister Renzo Caramaschi, Landesrat Giuliano Vettorato und Joachim Dejaco am Bahnhofsareal in Bozen.
Badge Local
Chronik  »  Umwelt

Bald besserer Lärmschutz für Bozner Boden-Rentsch

Die Zone Bozner Boden-Rentsch soll schon bald besser vor Bahnlärm geschützt sein. Am heutigen Mittwochvormittag haben Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider und Umweltlandesrat Giuliano Vettorato mit Vertretern der Gemeinde Bozen, der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, der STA Südtiroler Transporstrukturen AG und des italienischen Schienennetzbetreibers RFI auf dem Areal der Linie der Brennerbahn in Bozen das Startsignal für den Bau von Lärmschutzwänden gegeben.

mehr
5 Kilometer modernste Lärmschutzwände werden entlang der A22 bei Brixen gebaut.
Badge Local
Chronik  »  Brennerautobahn AG

A22: Neue Lärmschutzwände für Brixen

Die Lärmschutzwände von Brixen gehören zu den ersten Schutzwänden, welche die Brennerautobahngesellschaft Anfang der 90er Jahre entlang der Autobahn errichtet hat. Nun hat die Gesellschaft das Konsortium Integra S.C. mit dem Bau neuer Lärmschutzwände entlang einer Strecke von insgesamt fünf Kilometern bei Brixen betraut. Am heutigen Mittwoch stellte die Brennerautobahn AG das Projekt der Öffentlichkeit und den Medien vor.

mehr
mehr laden