ORF

Der Quotenhit der Salzburger Festspiele war natürlich der "Jedermann".
Kultur  »  Fernsehen

1,5 Millionen sahen Übertragungen von Salzburger Festspielen

Mehr als 1,5 Millionen Menschen haben Aufführungen der Salzburger Festspiele am vergangenen ersten Festivalwochenende im TV und im Kino gesehen. Der Quotenhit war laut einer Aussendung der Festspiele der „Jedermann“. Die Übertragung auf ORF 2 erreichte im Schnitt 411.000 Zuseher und erzielte damit das beste Ergebnis seit der „Traviata“-Übertragung im Jahr 2005.

mehr
Verena Altenberger übernimmt eine Rolle in "Märzengrund".
Kultur  »  Film

Felix Mitterers Märzengrund wird verfilmt

Adrian Goiginger verfilmt nach seinem Sensationsdebüt „Die beste aller Welten“ in seinem zweiten Spielfilm Felix Mitterers Bauernstück „Märzengrund“ - wieder mit Verena Altenberger in einer Rolle. Das Werk ist eines von insgesamt zehn Projekten, die vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens mit insgesamt 2,7 Millionen Euro gefördert werden, wie die jüngste Sitzung des Gremiums ergab.

mehr
Bogdan Roscic präsentierte Programm für seine erste Staatsopernsaison.
Kultur  »  Medien

Roscic: Staatsoper ist dazu da, um großartig zu sein

„Die Wiener Staatsoper ist dazu da, um großartig zu sein.“ Bogdan Roscic, der am 1. Juli sein neues Amt als Direktor des Hauses antreten wird, hat am Sonntagabend in ORF III bei der Präsentation seiner ersten Saison die Aufgabe des Hauses unter seiner Ägide umrissen. Es gehe um weltweite Spitzenleistungen und Erlebnisse, die nur hier verwirklicht werden könnten.

mehr
Julia Jentsch, Manuel Rubey in Johanna Moders "Waren einmal Revoluzzer.
Kultur  »  Medien

Österreichische Filmemacher bei Max Ophüls Preis geehrt

Österreichische Spielfilme haben beim 41. Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken gleich mehrere Preise eingeheimst. Die Grazerin Johanna Moder erhielt für die Gesellschaftssatire „Waren einmal Revoluzzer“ den Preis in der Kategorie „Beste Regie“, das Jugenddrama „Ein bisschen bleiben wir noch“ von Arash T. Riahi bekam den mit 5.000 Euro dotierten „Publikumspreis Spielfilm“.

mehr
Auch Bundeskanzlerin Bierlein saß am Spendentelefon.
Chronik  »  Medien

9,2 Millionen Euro für Licht ins Dunkel gespendet

Bei der 47. Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ sind insgesamt 9.214.542 Euro und damit um 156.910 Euro mehr als im Vorjahr gesammelt worden. Das teilte der ORF Dienstagabend mit. Mit Unterstützung zahlreicher Prominenter und Soldaten des Bundesheeres wurden am Heiligen Abend im ORF an den Spendentelefonen Beiträge für Menschen in Not entgegengenommen.

mehr
Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch kritisierte einen „Vertrauensbruch“.
Politik  »  Medien

SPÖ prüft nach Interview rechtliche Schritte gegen ORF

Die SPÖ prüft rechtliche Schritte, nachdem der ORF Parteichefin Pamela Rendi-Wagner bei einem Interview am Freitag eine verdeckt mitgeschnittene Tonbandaufnahme vorgehalten hatte. Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch kritisierte gegenüber der APA sowohl den „Vertrauensbruch“ durch den Mitschnitt bei einer Betriebsversammlung im November als auch die Veröffentlichung durch den ORF.

mehr
Die Ahoy Arena steht als Austragungsort fest.
Kultur  »  Medien

41 Länder rittern bei Song Contest in Rotterdam um den Sieg

41 Länder werden 2020 um den Sieg beim Eurovision Song Contest rittern - ebenso viel wie heuer in Tel Aviv. Dies gab die European Broadcasting Union (EBU) als Ausrichter des musikalischen Großereignisses bekannt. Auch Österreich ist in Rotterdam wieder mit von der Partie, wobei der heimische Kandidat oder die Kandidatin derzeit noch nicht feststeht.

mehr
mehr laden