Logo Stol White » Videos

Mittwoch, 05. August 2020

Kliniken haben keinen Platz für Verletzte und Blutkonserven fehlen

Es sind schreckliche Bilder aus Beirut, die die Welt erreichen. Blutverschmierte Flure, schreiende Menschen und Verletzte, welche die Flure in den Krankenhäusern füllen. Über 4000 Verletzte und über 100 Tote sprengen die Kapazitäten der Krankenhäuser und Kliniken. Verletzte müssen auf Parkplätzen behandelt werden. Laut Allianz Worldwide Care gibt es in der libanesischen Hauptstadt 31 Krankenhäuser in der 2,4 Millionen-Metropole. Einige wurden zerstört. Das libanesische Rote Kreuz ruft zu Blutspenden auf.