Montag, 09. November 2020

11 neue Corona-Fälle an den italienischen Bildungseinrichtungen

Die Italienische Bildungsdirektion hat am Montag 11 neue Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus bekanntgegeben, die italienischsprachige Bildungseinrichtungen betreffen.

An Bildungseinrichtungen wurden 11 neue Corona-Fälle festgestellt.
Badge Local
An Bildungseinrichtungen wurden 11 neue Corona-Fälle festgestellt. - Foto: © shutterstock
7 davon wurden an der Grundschule „Martin Luther King“ in Bozen nachgewiesen. 2 positive Covid-19-Fälle gibt es an der Mittelschule „Alfieri“ ebenfalls in der Landeshauptstadt. Jeweils einen Fall ist im Lyzeum „Torricelli“ in Bozen und an der Mittelschule „Manzoni“ in Brixen aufgetreten.

Darüber hinaus wurden einige Klassen in italienischsprachigen Schulen unter Quarantäne gestellt, und zwar zwei Klassen der Grundschule „Dante“ in Bozen (bis einschließlich 10. November) sowie jeweils eine Abteilung des Kindergartens „Città dei Bambini“ in Bozen (bis einschließlich 12. November) und des Kindergartens „Raggio di Sole“ in Bozen (bis einschließlich 11. November) ebenso wie eine Klasse der der Grundschule „Don Bosco“ in der Landeshauptstadt.

stol/lpa

Schlagwörter: