Freitag, 04. Juni 2021

2557 Neuinfizierte und 73 Todesfälle in Italien

Wie das italienische Gesundheitsministerium am Montag mittelt, wurden innerhalb von 24 Stunden 2557 Neuinfektionen und 73 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Die Corona-Lage i nItalien entspannt sich: Vorsicht ist aber weiterhin geboten.
Die Corona-Lage i nItalien entspannt sich: Vorsicht ist aber weiterhin geboten. - Foto: © ANSA / CIRO FUSCO
Insgesamt wurden in Italien in den 24 Stunden 220.939 Corona-Tests durchgeführt.

200.192 Personen gelten in Italien derzeit als aktiv mit dem Coronavirus infiziert, dies sind 5370 Personen weniger als noch tags zuvor.

Auch die Zahlen der Covid-Patienten auf den Intensivstationen haben weiter abgenommen. Stand Freitag befanden sich 836 Coronavirus-Infizierte in intensivmedizinischer Behandlung, dies sind 56 weniger als noch tags zuvor.

Auf den Normalstationen der Krankenhäuser werden noch 5488 Corona-Patienten behandelt, was einem Rückgang von 229 Patienten im Vergleich zum Donnerstag entspricht.

In Codogno, dort, wo sich Italiens erster Corona-Hotspot bekannt, konnte die Covid-Station schließen.

Die aktuellen Corona-Zahlen aus Südtirol im Überblick gibt es hier.

stol

Alle Meldungen zu: