Montag, 13. Dezember 2021

4 Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

Im Zuge der europäischen Sicherheitsaktion „Alcohol & Drugs“ wurden auch in Südtirol zwischen 6. und 12 Dezember verschärfte Kontrollen auf den Straßen sowie auf der Autobahn durchgeführt.

4 Alkolenker wurden vergangene Woche in Südtirol aus dem Verkehr gezogen.
Badge Local
4 Alkolenker wurden vergangene Woche in Südtirol aus dem Verkehr gezogen. - Foto: © shutterstock
Die Sicherheitsaktion fand im Rahme des Europäischen Aktionsplans 2021-2030 statt, der vorsieht, die Zahl der Todesfälle im Straßenverkehr zu halbieren und die Zahl der Schwerverletzten nach Unfällen im Straßenverkehr stark zu verringern.

Im Zuge der Kontrollen wurden in der vergangenen Woche 356 Fahrzeuge kontrolliert, wobei 248 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung aufgenommen wurden.

4 Lenker wurden wegen Alkohol angezeigt am Steuer, einer davon war ein Führerscheinneuling.

Am Mittwoch, 8. Dezember, rückten die Beamten der Staatspolizei aus, um Unfallermittlungen auf der Schnellstraße MeBo aufzunehmen.

Der 48-jährige Unfalllenker wies einen Alkoholgehalt von etwa 1,1 Promille auf.

Am Samstag hingegen zogen die Beamten eine 51-jährige Frau aus dem Verkehr, die sogar 1,9 Promille beim ersten Alkoholtest aufwies. Ein zweiter Test ergab weiterhin 1,7 Promille.

stol