Donnerstag, 08. Oktober 2020

4 neue Infektionsfälle an Schulen und Kindergärten

4 neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle meldet Südtirols Bildungswesen am Donnerstag: 2 an deutschen, 2 an italienischen Bildungseinrichtungen. In Bruneck ist die Mittelschule Ursulinen in Quarantäne.

In Südtirols Bildungseinrichtungen wurden am Donnerstag 4 weitere Corona-Fälle gemeldet.
Badge Local
In Südtirols Bildungseinrichtungen wurden am Donnerstag 4 weitere Corona-Fälle gemeldet. - Foto: © 123rf
2 neue Coronavirus-Infektionen betreffen die deutschsprachigen Schulen: Eine Schülerin oder ein Schüler am Realgymnasium und Fachoberschule für Bauwesen „Peter Anich“ in Bozen und eine Schülerin oder ein Schüler an der Mittelschule am Vinzentinum in Brixen sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

An beiden Schulen sind die vom Infektionsfall betroffenen Mitschülerinnen und Mitschüler der jeweiligen Klasse in behördlich angeordneter Quarantäne.

133 Schülerinnen und Schüler in Bruneck in Quarantäne

Zudem teilt die Deutsche Bildungsdirektion mit, dass an der Mittelschule Ursulinen in Bruneck mit Donnerstag die Quarantänemaßnahmen über die Schülerinnen und Schüler aller Klassen ausgedehnt worden sind, nachdem mehrere Schülerinnen und Schüler positiv getestet wurden. Somit befinden sich 133 Schülerinnen und Schüler seit Donnerstag in Quarantäne.

An den italienischsprachigen Schulen wurden ebenfalls 2 neue positive Coronavirus-Tests verzeichnet, und zwar einer am Kindergarten „Biancaneve“ in Bozen und einer an der Mittelschule „Ugo Foscolo“ in Bozen. Der Dienst für Hygiene und öffentliche Gesundheit des Südtiroler Sanitätsbetriebs hat für die betroffene Schulklasse eine Quarantäne angeordnet.

Auch wurden vom Hygienedienst des Sanitätsbetriebs und den Kindergarten- beziehungsweise Schulleitungen die vorgesehenen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen eingeleitet. Die Eltern der betroffenen Schülerinnen und Schüler sind bereits informiert.

lpa

Schlagwörter: