Samstag, 26. Juni 2021

Anzeige und Festnahme für Drogenhändler in Bozen

Im Zuge von Kontrollen am Bahnhof von Bozen haben die Carabinieri der Landeshauptstadt kürzlich einen 29-Jährigen aus Ghana festgenommen, während ein 26-jähriger Nigerianer auf freiem Fuß angezeigt wurde. Den beiden wird Drogenbesitz und Handel mit bewusstseinserweiternden Substanzen zur Last gelegt.

Für einen 29-Jährigen aus Ghana klickten die Handschellen.
Badge Local
Für einen 29-Jährigen aus Ghana klickten die Handschellen. - Foto: © shutterstock
Die beiden Männer waren gerade aus einem von Süden kommenden Zug gestiegen, als sie den Ordnungshütern ins Netz gingen. Im Rahmen einer Personendurchsuchung stellten die Carabinieri dabei eine beachtliche Menge – rund 250 Dosen – an gelbem Heroin sicher.

Die Droge war in kleinen Pillen versteckt, welche vermutlich von den internationalen Drogenkurieren eingenommen werden, um sie so unbemerkt ins Zielland schmuggeln zu können.

Die beiden polizeibekannten Männer hatten die Aufmerksamkeit der Ordnungshüter auf sich gezogen, da sie nicht – wie gewohnt – in Bozen kursierten, sondern die Stadt für einen Ausflug verlassen zu haben schienen. Im Zuge der Kontrollen stellte sich zudem heraus, dass die beiden sich ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung in Italien niedergelassen hatten.

Brixen: 4 Angreifer identifiziert und angezeigt

Die Carabinieri von Brixen haben derweil hingegen 4 Personen, darunter 3 Minderjährige, identifiziert und auf freiem Fuß angezeigt, nachdem diese am späten Abend des 14. Juni ein Paar aus Brixen nahezu ohne Grund angegriffen und dem Mann schwere Verletzungen zugefügt hatten.

Aufgrund des schnellen Eingreifens der Ordnungshüter konnte die Dynamik des Vorfalls jedoch bald aufgeklärt werden. Die 4 Angreifer waren der Polizei bereits bekannt.




deb