Donnerstag, 15. Oktober 2020

Baby in kalter Nacht auf Straße ausgesetzt: Von Mann gerettet

Es ist eine traurige Geschichte, die jedoch weitaus schlimmer enden hätte können: Ein einmonatiges Baby wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einer Seitenstraße in Verona gefunden. Die Schreie hatten einen vorbeifahrenden Radfahrer aufmerksam gemacht.

2 Beamte der Polizei brachten das Baby ins Krankenhaus „Ospedale della Donna e del Bambino“ in Verona.
2 Beamte der Polizei brachten das Baby ins Krankenhaus „Ospedale della Donna e del Bambino“ in Verona. - Foto: © shutterstock
Wie der „Corriere della Sera“ berichtet, war es kurz nach Mitternacht, als ein Mann aus Pakistan mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit war und plötzlich Schreie eines Babys hörte.

Sofort folgte er den Schreien und fand schließlich das Neugeborene, in eine Wolldecke eingewickelt, in einer Straßenecke des Viertels Golosine liegen.

Er setzte den Notruf ab, woraufhin 2 Beamte der Straßenpolizei anrückten und das Baby in die Erste Hilfe brachten.

Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa schreibt, gehe es dem Baby gut.

liz

Schlagwörter: