Italien

Für die Fünf-Sterne-Bewegung könnte es zu einem Debakel kommen.
Politik  »  Italien

Test für Regierung in Rom: Regionalwahlen am Sonntag

Die zerstrittene Regierungskoalition in Rom muss sich einem wichtigen Test stellen: In 2 Regionen wird am Sonntag gewählt. Für die regierende Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten könnte es in der Emilia-Romagna und in Kalabrien zu einem Debakel kommen. Der Chef der rechtspopulistischen Lega, Matteo Salvini, rechnet für sein Rechtsbündnis mit großen Erfolgen. Die könnten die Regierung in Rom gefährden.

mehr
Jährlich besuchen 3 Millionen Menschen die Sehenswürdigkeit.
Chronik  »  Tourismus

Gemeinde Rom plant Schutzbarriere um Trevi-Brunnen

Zum Schutz des Trevi-Brunnens vor dem Massenansturm von Touristen hat der Gemeinderat Rom am Freitag die Aufstellung einer „Schutzbarriere“ beschlossen. Diese soll Touristen daran hindern, am Rande des Brunnenbeckens zu sitzen. Der Zugang zum Platz, wo sich der Brunnen, einem Wahrzeichen Roms befindet, soll dazu bei starken Besucherandrang geregelt werden.

mehr
Die Senkung sei laut Conte ein erster Baustein einer umfangreicheren Reform des Steuersystems.
Politik  »  Italien

Regierung reduziert ab Juli Lohnnebenkosten

Die Regierung hat eine Senkung der Lohnnebenkosten beschlossen. Ab Juli werden Gehälter und Löhne von 16 Millionen italienischer Arbeitnehmern mit einem Bruttojahreseinkommen unter 40.000 Euro jährlich geringer besteuert. Der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler begrüßt die vorgesehene Steuerreduzierungen für lohnabhängige Arbeitnehmer.

mehr
Giuseppe Conte bleibt in Rom.
Badge Video
Politik  »  Italien

Conte verzichtet wegen Turbulenzen in Rom auf Reise nach Davos

Nach den politischen Turbulenzen in Rom in Zusammenhang mit dem Rücktritt des Chefs der stärksten italienischen Regierungspartei Fünf Sterne, Luigi Di Maio, am Mittwoch hat der italienische Premierminister Giuseppe Conte seinen am Donnerstag geplanten Besuch beim Weltwirtschaftsforums in Davos abgesagt. Contes Pressestelle gab keine Begründung für die Absage.

mehr
Um 17 Uhr wird Luigi Di Maio seinen Rücktritt offiziell verkünden.
Politik  »  Fünf Sterne Bewegung

Di Maio tritt zurück

4 Tage vor den Wahlen in den Regionen Emilia Romagna und Kalabrien, die als Test für die italienischen Koalitionskräfte gelten, wird Italiens stärkste Regierungspartei, die Fünf Sterne-Bewegung, von einem Erdbeben erschüttert. Parteichef Luigi Di Maio kündigte am Mittwoch seinen Ministern den Rücktritt an.

mehr
Das vor fast 23 Jahren gestohlene Bild wurde kürzlich wiedergefunden.
Kultur  »  Kunstdiebstahl

Klimt-Gemälde: Mutmaßlicher Dieb in befragt

Die Polizei der norditalienischen Stadt Piacenza hat zum zweiten Mal einen der beiden Männer befragt, die sich zum Diebstahl des am 10. Dezember wiedergefundenen Klimt-Gemäldes „Bildnis einer Frau“ bekennen. Die beiden waren bereits am Freitag vernommen worden, kurz nachdem die Echtheit des Bilds offiziell bestätigt wurde.

mehr
Salvini steht eine entscheidende Woche bevor.
Politik  »  Italien

Senatskommission entscheidet über Salvinis Immunität

Die Immunitätskommission des italienischen Senats entscheidet am Montag über die Aufhebung der Immunität von Lega-Chef Matteo Salvini. Abgestimmt wird darüber, ob gegen den Senator Salvini Anklage wegen Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauchs im Zusammenhang mit der Blockade geretteter Migranten an Bord eines Schiffes der italienischen Küstenwache im vergangenen Juli erhoben werden soll.

mehr
Klimt-Gemälde "Bildnis einer Frau" wurde am 10. Dezember gefunden.
Kultur  »  Kunst

Wiedergefundenes Klimt-Gemälde laut Experten echt

Ein mutmaßliches Gemälde Gustav Klimts, das im Dezember nach fast 23 Jahren in der norditalienischen Stadt Piacenza wieder aufgetaucht war, ist echt. Zu diesem Schluss kamen die von der Staatsanwaltschaft Piacenza beauftragten Experten laut der im Fall ermittelnden Staatsanwältin Ornella Chicca.

mehr
Parteichef Luigi Di Maio wurde wiederholt vom Fünf-Sterne-Senator kritisiert.
Politik  »  Italien

Parlamentarierschwund ohne Ende: Koalition unter Druck

Italiens stärkste Regierungspartei, die populistische Fünf-Sterne-Bewegung, ist weiterhin mit einem Parlamentarierschwund konfrontiert. Fünf Sterne-Senator Luigi Di Marzio kündigte am Donnerstag den Austritt aus der Regierungskraft an. Er schloss sich der gemischten Fraktion im Parlament an, die aus parteilosen Parlamentariern besteht.

mehr
In jüngerer Zeit hatten Medien in Italien wiederholt über antisemitische Anfeindungen berichtet.
Politik  »  Italien

Regierung ernennt Antisemitismus-Beauftragte

Vor dem Hintergrund von Berichten über wachsenden Antisemitismus ernennt die Regierung eine Beauftragte zur Bekämpfung von Judenfeindlichkeit. Wie Ministerpräsident Giuseppe Conte auf Twitter schrieb, werde die Professorin und Politikerin Milena Santerini am Freitag den neuen Posten übernehmen.

mehr
Mit der Plakat-Aktion will der Mailänder Künstler und Aktivist AleXsandro Palombo auf Gewalt an Frauen aufmerksam machen und diese bekämpfen.
Kultur  »  Italien

Blutbeschmierte Gesichter von Politikerinnen auf Plakaten in Mailand

Bilder mit den geschwollenen und blutverschmierten Gesichtern von Angela Merkel, Michelle Obama, Hillary Clinton, Aung San Suu Kyi und Sonia Gandhi sind dieser Tage auf Plakaten in Mailand erschienen. Im Rahmen einer Kampagne zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen lancierte der Mailänder Künstler und Aktivist AleXsandro Palombo eine Plakatierungsaktion an bekannten öffentlichen Orten in Mailand.

mehr
mehr laden