Mittwoch, 6. April 2022

Bald 4. Impfdosis für über 80-Jährige?

Eine 4. Impfdosis mit einem Abstand von mindestens 4 Monaten nach der Booster-Impfung: Dies sind die ersten Erkenntnisse von wissenschaftlichen Daten zu einer möglichen 4. Impfdosis für über 80-Jährige. Bereits am morgigen Donnerstag könnte die europäische Arzneimittelbehörde EMA diese Empfehlung aussprechen.

Die über 80-Jährigen könnten bald eine 4. Corona-Impfung brauchen. - Foto: © shutterstock

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist nach wie vor auf einem hohen Niveau, auch gibt es immer noch viele Corona-Todesfälle. Allein im März starben in Italien mehr als 4500 Menschen an Covid, im Durchschnitt 150 pro Tag – vor allem in der Gruppe der über 80-Jährigen.

Was sagen Sie?



Deutschland und Italien haben daher in den vergangenen Wochen eine einheitliche Empfehlung der EMA verlangt, was eine mögliche 4. Impfdosis anbelangt. Dazu gibt es nun erste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Über 80-Jährige besonders gefährdet

Von den 3798 Todesfällen zwischen dem 2. Februar und dem 6. März waren 2629 über 80 Jahre alt und von diesen hatten rund 80 Prozent bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten, wie die italienische Tageszeitung „IlSole24ore“ berichtet.

Sollte die europäische Arzneimittelagentur EMA daher in den kommenden Tagen eine 4. Impfdosis für diese Alterskategorie aussprechen – und davon gehen die meisten Experten aus – dann könnte die Verabreichung dieser 4. Impfdosis bereits in den kommenden Wochen erfolgen, da die Booster-Impfung in dieser Alterskategorie zumeist schon vor mehr als 4 Monaten verabreicht wurde.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden