Montag, 06. Dezember 2021

Barbesitzerin ohne Green Pass will Carabinieri belehren – Bar geschlossen

Die Carabinieri von Bruneck haben bei Kontrollen am Wochenende Strafen gegen mehrere Personen verhängt. Außerdem gab es eine Strafanzeige.

Die Ermittler schlossen den Betrieb.
Badge Local
Die Ermittler schlossen den Betrieb. - Foto: © CC
Eine 47-jährige Frau aus Deutschland wurde unter Alkoholeinfluss am Steuer ihres Pkws erwischt. Ein Test ergab bei ihr 1,93 Gramm Alkohol pro Liter Blut. Dafür gab es eine Anzeige der Carabinieri. Außerdem musste sie ihren Führerschein abgeben – genauso wie ihren Wagen.

Ebenfalls seinen Führerschein abgeben mussten ein 49-Jähriger aus St. Lorenzen und eine 33-Jährige aus Bruneck. Beide waren mit 0,8 Gramm Alkohol pro Liter Blut unterwegs. Außerdem setzte es eine Geldstrafe.

Bei einer Kontrolle in einer Bar in Bruneck, weigerte sich die Besitzerin den Ermittlern ihren Green Pass vorzuzeigen. Die Frau argumentierte dabei, dass die Carabinieri gar nicht ermächtigt seine, das Zertifikat von ihr einzufordern. Der Beharrlichkeit der Ermittler zum Trotz ging die Barbesitzerin sogar dazu über, einfach ihrer Kundschaft weiter zu bedienen und die Carabinieri zu ignorieren.

Die Ermittler, die ein solches gesetzeswidriges Verhalten nicht tolerieren konnten, schlossen ihren Betrieb wegen Missachtung der Anti-Covid-Regeln für 5 Tage.

Auch eine Verkäuferin sowie der Besitzer eines Modegeschäfts in der Brunecker Innenstadt wurden mit einer Strafe versehen, weil sie keinen Green Pass hatten bzw. ihre Angestellten nicht kontrolliert hatten.

pho

Alle Meldungen zu: