Mittwoch, 09. Oktober 2019

Brunecker Südumfahrung offen – Neuer Asphalt für Umfahrung Niederdorf

Über ein halbes Jahr wurde gearbeitet – jetzt ist die Brunecker Südumfahrung mit einem komplett neuen Oberbau wieder befahrbar. Für die Umfahrung Niederdorf sind die Asphaltierungsarbeiten vergeben. Der aufwändige Wiederaufbau der Südumfahrung von Bruneck ist abgeschlossen und der Verkehr rollt seit Dienstag wieder ohne Einschränkung über die wichtige Verbindung im Pustertal. Am Dienstagnachmittag haben Abnahmeprüfer die letzten Tests durchgeführt.

Die Brunecker Umfahrung während der Bauarbeiten.
Badge Local
Die Brunecker Umfahrung während der Bauarbeiten. - Foto: © Goller Bögl

In den vergangenen Monaten wurde auf der Umfahrung auf einer Länge von 1,4 Kilometer der gesamte Straßenoberbau entfernt und durch einen neuen ersetzt. Um den Verkehr südlich der Stadt auch während der Arbeiten an der Umfahrung flüssig zu halten, war parallel zur Hauptstraße eine zeitweilige Ausweichroute eingerichtet worden.

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider war kürzlich vor Ort und hat sich die Arbeiten angeschaut. Alfreider dankt allen Verkehrsteilnehmenden für ihrer Verständnis während der Arbeiten und allen beteiligten Technikern, Planern und Unternehmen für ihren Einsatz. „Durch umsichtige Planung konnten wir die Sperren auf ein Minimum reduzieren und den Verkehr auch während der Arbeiten flüssig halten. Jetzt ist die Straße sicherer sowie besser befahrbar und vor allem nicht mehr so wartungsanfällig wie früher, weil sie nun witterungsbeständiger ist“, zeigt sich Alfreider zufrieden. Der ausgetauschte Straßenbelag stammte noch aus den 80er Jahren und wurde von der staatlichen ANAS aufgetragen.

Verbesserungen auch für Umfahrung Niederdorf


Bereits am 23. Oktober können im Pustertal neue Arbeiten anlaufen. Vergangene Woche wurden die Arbeiten für die Asphaltierung für die Umfahrung Niederdorf vergeben. Asphaltiert wird ein Abschnitt von rund zwei Kilometern. „Damit wollen wir die Fahrbahn für den anstehenden Winter rüsten, damit die Verkehrsteilnehmer sicher unterwegs sind“, sagt Mobilitätslandesrat Alfreider. Erneuert wird die Verschleißschicht.

Aber auch der Straßenaufbau wird strukturell verstärkt. Dazu werden abschnittsweise Glasfaser- beziehungsweise Carbonfasereinlagen eingebaut. Zudem wird die Binderschicht ausgetauscht. Ein Abschnitt der Umfahrung war bereits im Frühjahr saniert worden.
Während der Asphaltierungsarbeiten, die bis zum 8. November dauern, wird die Umfahrung von Niederdorf komplett gesperrt. Der Verkehr wird während der Sperre über das Dorf umgeleitet.

lpa