Samstag, 21. März 2020

Coronavirus: 24 Tote und 623 infizierte Personen

Die Zahl der Todesopfer klettert mittlerweile auf 24. Auch die Anzahl an Personen, die positiv auf das Coronavirus getesteten wurden, steigt in Südtirol weiter an. Gestern wurden 746 Abstriche ausgewertet, davon wurde bei 68 eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen.

Die Zahl der Todesopfer und der Infizierten steigt weiter an.
Badge Local
Die Zahl der Todesopfer und der Infizierten steigt weiter an. - Foto: © shutterstock
Nach wie vor nimmt die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen auch in Südtirol zu. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 746 Abstriche ausgewertet; davon wurde bei 68 eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen. Dies teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

Die Gesamtzahl der in Südtirol infizierten Personen steigt damit auf 623. Die Anzahl der untersuchten Abstriche beläuft sich auf 5179, sie stammen von insgesamt 3501 Personen.

Zahl der Patienten erhöht sich weiter

Auch die Zahl der in den Südtiroler Krankenhäusern behandelten Patientinnen und Patienten hat sich seit dem Vortag erhöht: Derzeit werden 173 Personen mit Covid-19-Infektion stationär behandelt; in den Intensivstationen der Krankenhäuser liegen 32 Patienten mit Covid-19-Infektion.

Die Zahl der Verdachtsfälle ist zurückgegangen und beträgt 43 gegenüber 60 vom Tag zuvor. Die Zahl der am Coronavirus Gestorbenen ist mit Stand Samstag, 21. März auf 24 gestiegen.

2011 Personen in häuslicher Quarantäne


Alle Patienten litten an einer oder mehreren schweren Vorerkrankungen; bis auf die 60-jährige Frau, die über mehrere Risikofaktoren verfügte, waren alle Verstorbenen ältere Menschen.

Die Zahl der in Südtirol unter häusliche Quarantäne gestellten Personen beläuft sich inzwischen auf 2011.

lpa

Schlagwörter: