Donnerstag, 27. Februar 2020

Coronavirus: Landesversammlung des Bauernbundes abgesagt

Die Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes ist abgesagt. Das hat der SBB in einer schriftlichen Stellungnahme am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Grund: Das Coronavirus.

Aus Angst vor dem Coronavirus bleiben die Türen zur Landesversammlung des Bauernbundes zu. Im Bild: Leo Tiefenthaler, Obmann des SBB
Badge Local
Aus Angst vor dem Coronavirus bleiben die Türen zur Landesversammlung des Bauernbundes zu. Im Bild: Leo Tiefenthaler, Obmann des SBB - Foto: © SBB
„Nach reiflicher Überlegung und sorgfältigem Abwägen von Für und Wider hat sich der Südtiroler Bauernbund schweren Herzens zur Absage der Landesversammlung am kommenden Samstag, den 29. Februar, aufgrund des Coronavirus' entschlossen“, heißt es in der Mitteilung des Bauernbundes, und weiter: „Die Landesversammlung ist eine Großveranstaltung und wird über mehrere Stunden in einem geschlossenen Raum mit über 500 Teilnehmern, darunter auch Gästen von außerhalb Südtirols, abgehalten.“

Die Verleihung des Bergbauernpreises 2020 an 3 Familien und des Steinkeller-Stiftungspreises wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Weiterbildungsveranstaltungen des Südtiroler Bauernbundes und die Ortsversammlungen, da kleiner und lokaler, werden wie geplant abgehalten.

stol