Dienstag, 23. März 2021

Dem Nordwind geht (endlich) die Puste aus

Die vergangenen Tage waren stürmisch windig und teils ungemütlich. Doch nun ist endlich Besserung in Sicht.

Der für viele lästige Wind lässt endlich nach.
Badge Local
Der für viele lästige Wind lässt endlich nach. - Foto: © shutterstock
Seit etwa einer Woche wurde Südtirol von starken Windböen geplagt, den Höhepunkt gab es laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin gestern mit Windgeschwindigkeiten von 50 bis 80 km/h in den Tälern im Vinschgau und Pustertal.

In Pfelders etwa wurden Böen von 90 km/h gemessen, in Schlanders und Mühlen in Taufers 60 km/h, so Florian Schmalzl von „Florians Wetterseite“.

Doch Besserung ist in Sicht. Am heutigen Dienstag lässt der Wind in vielen Gemeinden bereits nach. Nur in den typischen Föhngebieten bleibt er noch lästig, in Sterzing und am Reschen beispielsweise.



Bis 20 Grad ab Mitte der Woche

Am Mittwoch und Donnerstag wird es an den Nachmittagen spürbar milder. Auch im Norden des Landes wird dem kalten Nordwind am Donnerstag allmählich die Puste ausgehen.

Vom Westen her kommt dann wärmere Luft, so Peterlin gegenüber STOL. In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen auf fast 20 Grad in Tälern, Bozen und Meran. Auch wenn es in der Früh noch kühl ist – oft hat es auch nur 0 Grad – nachmittags wird es angenehm warm.

stol

Alle Meldungen zu: