Umfrage

Der Komponist Ennio Morricone, der vor allem für das Lied im   gleichnamigen Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ bekannt ist, ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
Badge Video Umfrage
Kultur  »  Umfrage

„Spiel mir das Lied vom Tod“-Komponist Ennio Morricone ist tot

Der italienische Filmmusikkomponist Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren in Rom gestorben. Dies teilte seine Familie mit, wie die Nachrichtenagentur ANSA berichtete. Der gebürtige Römer starb demnach in einer Klinik an den Folgen eines Sturzes. Morricone, der mit den bekanntesten Regisseuren der Welt zusammengearbeitet hat, wurde mit 2 Oscars prämiert.

mehr
Ab dem morgigen Mittwoch sind Bargeldzahlungen von über 1999,99 Euro verboten. Der Wirtschafts- und Steuerberater Walter Steinmair (im Bild) erklärt in den „Dolomiten“, was Unternehmer und Privatpersonen wissen müssen.
Umfrage
Badge Local
Wirtschaft  »  Umfrage

Am Mittwoch sinkt die Bargeld-Grenze

Ab dem morgigen Mittwoch treten 2 neue Bestimmungen zum Zahlungsverkehr in Kraft: die Herabsetzung der Grenze für Bargeldtransaktionen auf 1999,99 Euro und das Steuerguthaben von 30 Prozent der Kommissionen für elektronische Zahlungen wie POS- oder Kreditkartenbezahlung. Der Wirtschafts- und Steuerberater Walter Steinmair erklärt in den „Dolomiten“ was Unternehmer und Privatpersonen wissen müssen.

mehr
Achammer: „Wenn wir als Schule verantwortungsvoll planen wollen, dann müssen wir auf alle Szenarien für den Herbst vorbereitet sein, und das sind wir.“
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

„Normaler Schulbetrieb im Herbst möglich“

Außergewöhnlich ging das Schuljahr zu Ende, fast wieder ganz normal könnte es am 7. September starten: „Alle wünschen sich einen Normalbetrieb, und darauf müssen wir hinarbeiten“, erklärt Bildungslandesrat Philipp Achammer. Voraussetzung dafür ist, dass die Neuinfizierungen bei null liegen, was derzeit in Südtirol der Fall sei. Laut Rom könnte dann bei der Schulorganisation auch regional differenziert werden.

mehr
Nach und nach fallen die  Einreisebeschränkungen in Europa.
Badge Video Umfrage
Politik  »  Umfrage

Österreichische Grenzen öffnen wieder

Um Mitternacht auf Dienstag sind die restlichen der vor rund 3 Monaten verhängten Einreisebeschränkungen in Österreich gefallen. Österreicher können damit wieder in 31 europäische Länder auflagenfrei reisen, darunter nach Italien, Kroatien und Griechenland, Südtiroler können wieder ohne Beschränkungen nach Österreich fahren.

mehr
Ohne Maske riskiert man  eine Übertragung  infektiöser Partikel.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

Südtirol trägt weiter Maske

Südtirol hält weiter an der Maskenpflicht fest. Ganz einfach deshalb, weil sie ganz offensichtlich im Kampf gegen das Coronavirus wirkt. Dies geht auch aus einer jetzt veröffentlichten Studie der Johannes- Gutenberg-Universität in Mainz hervor.

mehr
War die lange Zeit zusammen ein Geschenk? Oder hat sie der Beziehung geschadet?
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

Durch Corona entzweit, aber auch vereint

Das pausenlose Zusammenleben auf engstem Raum während der strengsten Lockdown-Phase wurde auch in Südtirol zur Belastungsprobe für viele Paare. Das zeigt der Anstieg an Trennungswilligen. Doch auch der umgekehrte Effekt ist zu verzeichnen: Paare, die schon bereit waren, alles hinzuwerfen, haben sich wieder zusammengerauft.

mehr
In der Nacht auf Freitag hat es auf der Seiser Alm geschneit.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

„Schafskälte“ bringt Schnee auf Südtirols Berge

Während die Pfingstfeiertage mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein zu Ausflügen in der Natur einluden, bringt nun die so genannte „Schafskälte“ Niederschläge und kühle Temperaturen nach Südtirol. Die Schneefallgrenze ist in der Nacht auf Freitag teils auf 2000 Meter gesunken, erklärt Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

mehr
Mehrere Wochen lang wurde gemutmaßt, ob die Diskothek Après ihre Tore nun für immer schließt oder nicht.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

„Après Club“ wird wieder öffnen

Reichlich Futter für allerlei Spekulationen liefert auf Facebook die Meldung über die Schließung des „Après Clubs“ in Gargazon – wegen der Coronavirus-Krise. Diesen kurzen Post sollten Nachtschwärmer und Partylöwen allerdings nicht allzu ernst nehmen.

mehr
mehr laden