Dienstag, 09. Februar 2021

Deutsches Bildungswesen: 452 Neuinfektionen

Von den deutschsprachigen Kindergärten und Schulen Südtirols sind in der vergangenen Woche insgesamt 452 neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle gemeldet worden.

Nach einer Woche mit 452 Neuinfektionen und fast 3000 Quarantänen gibt es an Südtirols Schulen Faschingsferien und Fernunterricht.
Badge Local
Nach einer Woche mit 452 Neuinfektionen und fast 3000 Quarantänen gibt es an Südtirols Schulen Faschingsferien und Fernunterricht. - Foto: © lpa
Im Zeitraum vom 1. bis zum 6. Februar 2021 sind der Deutschen Bildungsdirektion insgesamt 452 Neuansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Es sind dies etwas weniger als in der Vorwoche, als die Zahl bei 461 lag. Angestiegen ist die Anzahl der neu verhängten Quarantänen, und zwar von 2501 auf 2915. Die Zahl der Neuinfektionen unter Kindern und Jugendlichen, pädagogischen Fachkräften, Lehrpersonen und Verwaltungspersonal werden von der jeweiligen Bildungseinrichtung erhoben und dann in der Deutschen Bildungsdirektion gebündelt. Ebenso übermittelt die Bildungsdirektion die Daten über Infektionen und Quarantänen an das Unterrichtsministerium in Rom.

Anzahl der Neuinfektionen gleichbleibend

Die Kindergärten haben in der vergangenen Woche 47 neue Infektionsfälle gemeldet, je 21 davon betreffen Kindergartenkinder und pädagogische Fachkräfte, fünf das nicht unterrichtende Personal. An den Grundschulen mit deutscher Unterrichtssprache gab es 162 neue Infektionsfälle, 96 unter den Schülern und 63 unter dem Lehrpersonal sowie drei unter dem nicht unterrichtenden Personal. Die Mittelschulen haben 94 Neuinfektionen gemeldet: Betroffen sind 67 Jugendliche, 17 Lehrpersonen und zehn nicht unterrichtende Mitarbeitende. Von den Oberschulen wurden 86 Neuansteckungen gemeldet (69 Schüler, 14 Lehrpersonen und drei nicht unterrichtende Personen) und an den Berufsschulen 63 (51 Schüler, acht Lehrpersonen, vier nicht unterrichtende Mitarbeitende).

Fast 3000 neue Quarantänen

Im Zusammenhang mit den neuen Infektionsfällen mussten an den Kindergärten 438, an den Grundschulen 1068, an den Mittelschulen 829, an den Oberschulen 321 und an den Berufsschulen 259 Quarantänen neu verhängt werden.

lpa

Schlagwörter: