Freitag, 03. September 2021

ECDC: Südtirol bleibt orange

Alles beim Alten in Südtirol: Das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) hat am Donnerstag die Risiko-Einstufung der europäischen Regionen aktualisiert – unser Land bleibt orange Zone, während je 3 österreichische Bundesländer und italienische Regionen Farbe wechseln.

Das ECDC hat am Donnerstag die neusten Einstufungen veröffentlicht.
Badge Local
Das ECDC hat am Donnerstag die neusten Einstufungen veröffentlicht. - Foto: © ECDC
Bei einer 14-Tage-Inzidenz von 135 Fällen je 100.000 Einwohner – in der Vorwoche waren es noch 117 gewesen – und einer Positivitätsrate unter 4 Prozent gilt für Südtirol laut ECDC die Risikostufe orange – mittleres Risiko.
Die Positivitätsrate ist zwar von 0,8 auf 0,9 gestiegen, allerdings ist das der italienweit zweitniedrigste Wert – in der Region Aosta waren 0,8 Prozent der in den letzten 2 Wochen durchgeführten Tests positiv.

Die letzte grüne Region in Italien – Molise – ist seit Donnerstag gelb. Kampanien wurde von hellrot auf gelb herabgestuft, Latium hingegen umgekehrt von gelb auf hellrot. Ebenfalls hellrot leuchten nun auch Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich – das Bundesland Tirol ist hingegen nach wie vor orange.

In Südtirol wurden am Donnerstag 70 Neuinfektionen gezählt.

mic