Dienstag, 14. April 2020

Equal Pay Day 2020: Aktionen auf Herbst verschoben

Die Tagung „Equal Pay Day – quo vadis?“ und die Verteilaktion der roten Taschen zum Equal Pay Day 2020 wird erst im Herbst stattfinden. Dies teilt der Landesbeirat für Chancengleichheit mit.

Die Aktionen zum 10. Equal Pay Day in Südtirol werden auf den Herbst verschoben.
Badge Local
Die Aktionen zum 10. Equal Pay Day in Südtirol werden auf den Herbst verschoben. - Foto: © pixabay.com
Aufgrund des aktuellen Gesundheitsrisikos im Zusammenhang mit dem Coronavirus muss der Equal Pay Day 2020 auf den Herbst verschoben werden. Dieses Jahr findet die Aktion zum 10. Mal in Südtirol statt.

Laut offiziellen Erhebungen liegt der geschlechterbedingte Lohnunterschied in Südtirol (so wie in Italien) noch immer bei 17 Prozent. „Weil die Lohndifferenz noch immer so groß ist, wollen wir uns mit internationalen Expertinnen auf einer Tagung die Frage 'Equal Pay Day – quo vadis?' stellen“, erklärt Ulrike Oberhammer, Präsidentin des Landesbeirats für Chancengleichheit für Frauen, den Hintergrund für die Initiative 2020.

In Planung ist - neben der Tagung - wiederum die Aktion auf Straßen und Plätzen, bei der die beteiligten Frauenorganisationen des Landes die bekannten roten Taschen mit der Botschaft „Equal Pay Day – Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ und weiteres Informationsmaterial verteilen werden.

Die Termine für beide Aktionen werden zeitgerecht bekannt gegeben.

Der Equal Pay Day (EPD) ist der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern, an dem auf die geschlechtsspezifische Lohndifferenz aufmerksam gemacht wird: Frauen erhalten bei gleicher Qualifikation für dieselbe Arbeit weniger Lohn als Männer. Der Aktionstag wird in zahlreichen Ländern weltweit an unterschiedlichen Tagen begangen.

Der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und das Frauenbüro des Landes haben die Initiative 2010 erstmals nach Südtirol geholt.

lpa