Dienstag, 06. Oktober 2020

Ganz Sexten wird auf Corona getestet

In den vergangenen Tagen wurde in der Gemeinde Sexten eine Häufung von Corona-Infektionen festgestellt. Wie bereits in Branzoll vor einigen Monaten, so sollen auch dieses Mal zur Sicherheit alle Einwohner getestet werden. Am Mittwoch, 7. Oktober, geht's los.

Bei den nun in Sexten durchgeführten Tests handelt es sich um  Antigentests, das sind Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) nachgelegt.
Badge Local
Bei den nun in Sexten durchgeführten Tests handelt es sich um Antigentests, das sind Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) nachgelegt. - Foto: © shutterstock
Der Strategieplan von Land und Sanitätsbetrieb sieht bei lokalen Häufungen von Corona-Infektionen, welche nicht mit Sicherheit auf einen einzigen Infektionsherd zurückzuführen sind, flächendeckende Tests vor.

Wie berichtet, gibt es in Sexten derzeit 22 aktiv Infizierte, 102 Personen stehen unter Quarantäne. (Stand Montag).

Ab dem morgigen Mittwoch startet für Einheimische und Gäste, aber auch für Mitarbeiter in Hotelbetrieben und letztlich für all jene, die ihren Arbeitsplatz in Sexten haben, die kostenlose Testreihe. Die Zeiten wurden bewusst so gewählt, weil man auch den Schülern und Pendlern im Dorf die Möglichkeit geben will, sich testen zu lassen.


Schnelltests kommen zur Anwendung

Bei den Tests handelt es sich um sogenannte Antigentests, das sind Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) nachgelegt.

Für Landesrat Thomas Widmann ein wichtiger Schritt: „Seit März haben wir die Testkapazitäten stark hochgefahren. Es ist uns möglich, eine hohe Anzahl von Personen wie beispielsweise die Bevölkerung eines ganzen Dorfes zu testen. Schnelles und umfangreiches Testen ermöglicht eine lückenlose Nachverfolgung und effiziente Isolierung neuer Fälle.“

Für Generaldirektor Florian Zerzer ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen an der Testreihe teilnehmen: „Je mehr Personen sich testen lassen, desto besser kann das aktuelle Infektionsgeschehen eingegrenzt werden. Deshalb rufen wir alle auf, sich testen zu lassen. Jeder Einzelne trägt Verantwortung!“

Testzeiten

Getestet wird am 7., 8. und 9. Oktober im Haus Sexten, Dolomitenstraße 45.

7. Oktober von 14 bis 21Uhr
8. Oktober von 8 bis 18 Uhr
9. Oktober von 6 bis 15 Uhr.

Personen, die unter möglichen Corona-Symptomen leiden, sollen auf keinen Fall in das Testcenter kommen. Für diese gilt: Kontaktieren Sie den Arzt für Allgemeinmedizin/Kinderarzt.

Die Teststrecke wird vom Südtiroler Sanitätsbetrieb in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sexten, mit Unterstützung von Zivilschutz und Weißem Kreuz umgesetzt.

stol

Schlagwörter: