Dienstag, 28. Januar 2020

Gaststätte in Bruneck: 130 Kilogramm Lebensmittel beschlagnahmt

Die Carabinieri von Bruneck haben gemeinsam mit den Kollegen der Sondereinheit aus Trient rund 130 Kilogramm nahezu verdorbene Lebensmittel in einer Gaststätte in Bruneck beschlagnahmt.

Die Gaststätte wurde bis auf Weiteres geschlossen.
Badge Local
Die Gaststätte wurde bis auf Weiteres geschlossen. - Foto: © Carabinieri

Die Kontrollen sollten eigentlich vor allem dem so genannten „Binge-Drinking“, also Trinkgelagen, vorbeugen.

Im Zuge einer Hygieneinspektion einer Gaststätte in Bruneck, die sowohl als Bar, Restaurant und Pizzeria fungiert, entdeckten die Ordnungshüter jedoch zahlreiche Lebensmittel, die nicht sachgerecht gelagert worden waren.

Insbesondere waren Fleisch und Mehl davon betroffen, rund 130 Kilogramm verdorbener Lebensmittel im Wert von 500 Euro wurden beschlagnahmt.

Der Betreiber, ein 46-jähriger Mann aus dem Ausland, wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Am Dienstag hat der Dienst für Hygiene und öffentliche Gesundheit die vorübergehende Schließung der Gaststätte verfügt sowie die Lizenz zum Verkauf von Lebensmitteln an die Öffentlichkeit ausgesetzt, bis die Mindesthygienestandards wieder eingehalten werden.

liz

Schlagwörter: