Donnerstag, 12. Dezember 2019

Gefahr gebannt: Felsbrocken ober Brennerautobahn gesprengt

Oberhalb der Brennerautobahn südlich von Klausen musste am Donnerstag ein Felsbrocken entfernt werden. Der Felsen drohte auf die A22 herabzustürzen.

Dieser Felsbrocken oberhalb der A22 wurde am Donnerstag gesprengt.
Badge Local
Dieser Felsbrocken oberhalb der A22 wurde am Donnerstag gesprengt. - Foto: © A22

Um kurz nach 11 Uhr am Vormittag wurde der Verkehr in beiden Richtungen für 12 Minuten angehalten. Begleitet von der Autobahnpolizei verlangsamte ein sogenanntes „Safety Car“ zunächst die Geschwindigkeit und sperrte dann die Autobahn.

Weil im Bereich der Raststätte in den letzten Wochen immer wieder Gesteinsbrocken auf die Fahrbahn stürzten musste die Gefahrenstelle entschärft werden. Der etwa 70 Kubikmeter große Felsbrocken wurde gesprengt.

12 Minuten dauerte der Einsatz, anschließend wurden beide Spuren der Brennerautobahn wieder für den Verkehr freigegeben.

stol