Mittwoch, 13. April 2022

Große Teile der Südtiroler Sanitätsspitze mit Corona infiziert

Sie waren es, die maßgeblich an der Bekämpfung der Corona-Pandemie beteiligt waren, nun hat es sie selbst erwischt: Die Spitze des Südtiroler Sanitätsbetriebes ist positiv auf Corona getestet worden: Florian Zerzer, Josef Widmann, Marianne Siller und Umberto Tait.

Die Spitze des Sanitätsbetriebs ist positiv auf Corona getestet worden. - Foto: © Shutterstock

Über 2 Jahre lang waren sie federführend an der Bekämpfung der Corona-Pandemie beteiligt. Nun sind selbst betroffen: Der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes Florian Zerzer, der Sanitätsdirektor Josef Widmann, die Pflegedirektorin Marianne Siller und Umberto Tait, der Direktor des Gesundheitsbezirks Meran.

Generaldirektor Zerzer arbeitet derzeit im Homeoffice. Vor Ort im Sanitätsbetrieb wird daher, falls benötigt, sein Stellvertreter Enrico Wegher für Zerzer einspringen.

Insgesamt gesehen bessern sich aber die Corona-Zahlen in Südtirol: In den vergangenen 24 Stunden wurden in hierzulande 565 PCR-Tests untersucht und dabei 38 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 394 positive Antigentests.

2 Covid-Patienten werden derzeit auf der Intensivstation betreut. Corona-Todesopfer gab es in Südtirol am Mittwoch keine zu beklagen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden