Samstag, 03. April 2021

Gfrill: 74-Jähriger aus Fondo stark unterkühlt aufgefunden

Riesengroßes Glück hatte am Karsamstag der 74-jährige M. C. aus Fondo in der Nachbarprovinz Trient. Er war als vermisst gemeldet worden, weshalb in den Gemeindegebieten von Fondo, Unsere Liebe Frau im Walde/St. Felix und Tisens die Suche nach dem Mann aufgenommen wurde. Unterkühlt, aber nicht in Lebensgefahr wurde er am Nachmittag aufgefunden.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchten nach dem Mann.
Badge Local
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchten nach dem Mann. - Foto: © BRD
Stark unterkühlt wurde er am Karsamstag gegen 16 Uhr von Bergretter Stephan Holzer und seinem Stöberhund Kiwo neben dem Prissianer Bach im Tisner Ortsteil Gfrill entdeckt – in der Nähe des Gasthauses „Bad Gfrill“.

Etwa 100 Meter vom Auffindungsort entfernt hatte der Nonsberger sein Auto geparkt. Der Mann wurde geborgen und dann nach der Erstversorgung vom Notarzthubschrauber Pelikan 1 in das Bozner Krankenhaus geflogen.

Im Einsatz waren auch die Feuerwehren von Fondo, Unsere Liebe Frau im Walde und Naraun, die in Eppan stationierte Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehren, die Bergrettung Lana im AVS, das Weiße Kreuz Lana und die Carabinieri.

fm