Mittwoch, 27. Januar 2021

Grau in grau: Südtirol friert weiter

Der Himmel ist wolkenbehangen, wo es nicht schneit ist es bitterkalt: Der Jänner will seinen eiskalten Griff nicht lockern. Auch am morgigen Donnerstag bleibt es winterlich.

Eine dichte Wolkendecke hält die Sonne davon ab, Südtirol am Mittwoch nach einer erneut eiskalten Nacht aufzuwärmen (Leserbild aus dem Archiv).
Badge Local
Eine dichte Wolkendecke hält die Sonne davon ab, Südtirol am Mittwoch nach einer erneut eiskalten Nacht aufzuwärmen (Leserbild aus dem Archiv). - Foto: © Daniela Innerhofer
„Die Nacht auf heute war wieder klar und kalt, und durch die heutige Wolkendecke dringen keine Sonnenstrahlen durch, weshalb die Temperaturen wieder sehr tief liegen“, erklärt Landesmeteorologe Dieter Peterlin das kalte Wetter am Mittwoch.

Und: Es bleibt auch kalt. Zwar gibt es vereinzelt Plusgrade, etwa in Bozen und Meran, doch vor allem in den höheren Tälen herrscht am Mittwoch Dauerfrost.

„Dieser Jänner ist und bleibt überdurchschnittlich kalt, im langjährigen Vergleich betrachtet“, so Peterlin.

Vor allem im Norden schneit es von Nordtirol über die Grenze, im Süden bleibt es vor allem in den Tälern trocken.

Der morgige Donnerstag bietet ein sehr ähnliches Bild, erst in Richtung Wochenende wird es wieder milder.



Alles rund ums Wetter erfahren Sie auf der STOL-Wetterseite.

liz

Schlagwörter: