Montag, 01. Februar 2021

Gröden: Carabinieri lösen Party mit 200 Jugendlichen auf

Rund 200 Jugendliche haben jeglichen Corona-Regeln zum Trotz eine große Party gefeiert. Doch dies entging den Carabinieri nicht: Sie lösten die Feier in einem Lokal in Wolkenstein in Gröden auf und es wurden saftige Strafen verteilt.

Rund 200 Jugendliche beachteten keinerlei Sicherheitsmaßnahmen.
Badge Local
Rund 200 Jugendliche beachteten keinerlei Sicherheitsmaßnahmen. - Foto: © Carabinieri
In einem Lokal, welches eigentlich nur für 80 Personen bestimmt ist, versammelten sich am Samstagabend 200 junge Menschen, um ohne das Einhalten von Sicherheitsabstand und ohne Corona-Schutzmaßnahmen zu feiern, wie die Carabinieri in einer Presseaussendung mitteilen.



Es dauerte eine ganze Weile, bis die Ordnungshüter alle Partygäste kontrollieren und identifizieren konnten. Gegen 155 Jugendliche, die meisten um die 20 Jahre alt, wurden Sanktionen wegen Verstoßes gegen die Corona-Maßnahmen verhängt. 2 Personen wurden angezeigt, weil sie sich weigerten, sich auszuweisen, 3 kassierten eine Anzeige wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit und eine weitere Person wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt. Außerdem beschlagnahmten die Carabinieri 11 Gramm Marihuana.

Auch der Besitzer des Lokals wurde angezeigt.


psy