Dienstag, 11. Februar 2020

Hoteldiebe in Gröden ausgeforscht

Eine dreiste Diebesbande hat in den vergangenen Tagen in mehreren Hotels in Gröden zugeschlagen und aus den Gästezimmern Bargeld und Wertgegenstände gestohlen.

In Gröden haben Diebe Wertsachen und Bargeld aus Hotelzimmern gestohlen.
Badge Local
In Gröden haben Diebe Wertsachen und Bargeld aus Hotelzimmern gestohlen. - Foto: © eg - Erika Gamper
Inzwischen sind die Carabinieri von Wolkenstein und St. Ulrich der Diebesbande aus der Slowakei auf die Schliche gekommen, berichtete das Landeskommando der Carabinieri am Dienstag.

Demnach hatten ein 20-jähriger Mann und 2 Frauen im Alter von 22 und 27 Jahren in Gröden mehrere Hotels der gehobenen Kategorie aufgesucht und sich zu den Stoßzeiten am späten Nachmittag unter die Hotelgäste gemischt.

Laut Angaben der Carabinieri waren die Hoteldiebe sehr gut gekleidet und wirkten dadurch wie gewöhnliche Hotelgäste. Während ein Komplize Schmiere stand, schlugen die beiden anderen zu. Mit Hilfe einer Plastikkarte im Kreditkartenformat drückten sie das Türschloss auf und entwendeten in Windeseile Bargeld, Mobiltelefone und Tablets aus den Gästezimmern.

Dank der Aufzeichnungen der Überwachungskameras aus 3 betroffenen Hotels konnte die Diebesbande rasch ausfindig gemacht werden. Die 3 Personen wurden angezeigt, das Diebesgut und rund 6500 Euro Bargeld wurden sichergestellt.

stol