Donnerstag, 19. Dezember 2019

Im eigenen Bus blutig geschlagen

Er wollte bloß die Gemüter beruhigen und alle nach Hause bringen. Stattdessen wurde der Busfahrer M.K. in der Nacht auf den 1. Dezember in Vahrn von seinen Fahrgästen bewusstlos geschlagen. Das berichten die „Dolomiten“ in ihrer Donnerstagausgabe.

Gewalt ist ein großes Problem in Südtirol.
Badge Local
Gewalt ist ein großes Problem in Südtirol. - Foto: © shutterstock

Die Täter: Jugendliche, Einheimische, die vor jener Nacht weder polizeibekannt noch verhaltensauffällig gewesen waren.

Was also bewegte diese Menschen, zur Gewalt zu greifen?

„Alkohol ist ein großes Problem geworden“, lautet die Antwort des Betroffenen, der den „Dolomiten“ sein traumatisches Erlebnis erzählt hat.

„Ich habe Angst und werde wahrscheinlich nie wieder nachts arbeiten. Aber es ist auch schwierig, Nachtfahrer zu finden, weil die Situation in den letzten Jahren eskaliert ist. Keiner hat Lust, beschimpft, erniedrigt und schon gar nicht verprügelt zu werden“, weiß M. K.


mic