Donnerstag, 27. Mai 2021

Junge im hds fordern „weiterhin mit Vollgas impfen und testen“

Südtirol muss weiterhin und konsequent ein Zeichen bei seiner Impf- und Teststrategie setzen. Dieser Meinung sind die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer im hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol.

Die Impfung als Ausweg aus der Pandemie.
Badge Local
Die Impfung als Ausweg aus der Pandemie. - Foto: © Shutterstock
„Wir sprechen uns klar und deutlich für das Impfen und das Testen aus. Die Befürchtung liegt nahe, dass etwa mit dem Wegfall am 1. Juni des Corona-Passes in der Gastronomie das Interesse für diesen geringer werden könnte“, betont die Vorsitzende der Jungen im hds, Valentina Pezzei. Hier gelte es somit: Volldampf voraus beim Impfen und Testen und den derzeitigen positiven Schwung für die kommenden Wochen mitnehmen.

Die Impfung schafft einfach mehr Möglichkeiten, um wieder ein normales Leben führen und vor allem Arbeitsplätze sichern zu können.

„Die Vorteile liegen auf der Hand!“, unterstreicht Pezzei. Es geht um ein sicheres Arbeiten und die Garantie, dass wir im Herbst keine nächste Welle riskieren. Wir sind für das Impfen! Das ist der einzige Weg zurück, zu einem normalen Alltag ohne Einschränkungen, der auch in Zukunft Arbeitsplätze und Betriebe sichert, so abschließend die Jungen im hds.

stol

Alle Meldungen zu: