Samstag, 25. September 2021

Kaltern: 18-Jähriger sorgt für Angst und Schrecken

Für einen jungen Kalterer klickten kürzlich die Handschellen. Er soll für zahlreiche schwerwiegende Straftaten verantwortlich sein.

Die Carabinieri nahmen den Kalterer fest (Symbolfoto). - Foto: © shutterstock

Wie die Carabinieri in einer Presseaussendung am Samstag mitteilen, geht eine Reihe von Straftaten auf das Konto des 18-Jährigen aus Kaltern.

Der junge Kalterer war aufgrund verschiedener Delikte – unter anderem Diebstahl, Körperverletzung, Drohungen, Raubüberfälle – bereits im Juli für 20 Tage im Gefängnis.

Nun setzte es für den vorbestraften 18-Jährigen einen weiteren Haftbefehl, da er weiterhin seinen kriminellen Aktivitäten nachging. Derzeit werden ihm 3 Raubüberfälle, 2 Diebstähle, eine Bedrohung sowie Stalking zur Last gelegt.

Mit Messer bedroht

Unter anderem soll der Kalterer Anfang September einen jungen Eppaner 80 Euro entwendet haben. Anschließend soll er mit einem Messer bewaffnet diesen zum Geldautomaten begleitet haben, um noch mehr zu erbeuten. Jedoch erinnerte sich das Opfer nicht an das Passwort.

Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Bozen und Kaltern versetzte der 18-Jährige andere Personen in seinem Alter immer wieder in Angst und Schrecken, vor allem in nächtlichen Stunden. Unter anderem soll es dabei zu Drohungen und Diebstählen gekommen sein.

Aufgrund dieser Delikte klickten für ihn nun erneut die Handschellen. Das wiederholt gewalttätige Verhalten habe zu einer Haftstrafe geführt. Wie die Carabinieri in der Aussendung betonen, sei zu hoffen, dass er aus seinen Fehlern lerne.

stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden