Dienstag, 22. Dezember 2020

Kapitaler Keiler in Kaltern erlegt

55 Jahre mussten seit dem letzten Abschuss eines Wildschweins in Kaltern durch den damaligen Gemeindearzt Ludwig von Lutterotti ins Land ziehen, bis nun ein weiterer Abschuss, diesmal eines Keilers, zu vermelden ist. Dem Vizerevierleiter Oswald Andergassen gelang es am Samstag, einen Keiler, der wohl aus den südlichen Trentiner Jagdgründen ins Kalterer Revier eingewandert ist, zur Strecke zu bringen. Dies schreibt das Tagblatt „Dolomiten“ in der Dienstagsausgabe.

Oswald Andergassen mit seinem Jagdkollegen Günter Gschnell, der bei der  Bergung des Keilers geholfen hat.
Badge Local
Oswald Andergassen mit seinem Jagdkollegen Günter Gschnell, der bei der Bergung des Keilers geholfen hat. - Foto: © Privat