Montag, 25. Mai 2020

KFS: „Unser Klima – unsere Zukunft!“

Klimaschutz geht jeden etwas an. Auch kleine Veränderungen können viel bewirken – wenn alle mitmachen. Deshalb möchte der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) mit dem Projekt „Gutes Leben“ einen kleinen Teil dazu beitragen und Familien anregen, im eigenen Haushalt Akzente in Richtung Nachhaltigkeit zu setzen.

Beim Klimaschutz gilt: „Tue das, was in deinen Möglichkeiten steht.“
Badge Local
Beim Klimaschutz gilt: „Tue das, was in deinen Möglichkeiten steht.“ - Foto: © KFS
Immer wieder hört man dieselbe Frage: „Was kann ich schon tun gegen dieses globale Problem?“ Dabei ist die Antwort ganz einfach: „Tue das, was in deinen Möglichkeiten steht.“ Deshalb hat der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) einige einfache Tipps zusammengestellt, die helfen, ein nachhaltiges Leben zu führen.

„Es geht nicht darum, auf Lebensqualität zu verzichten, sondern darum, Lebensqualität bewusst zu erreichen. Ein klimafreundlicher Lebensstil ist ein Gewinn an Lebensqualität. Vieles ist relativ einfach umzusetzen und bringt sogar einen Mehrwert – auch finanziell“, so der KFS.

Mitmachen ist ganz einfach: Interessierte können sich auf der Homepage des KFS jederzeit kostenlos zum „Gutes-Leben-Mailversand“ anmelden und erhalten dann während der insgesamt 4 Aktionswochen pro Jahr Impulse zum Downloaden und Infos zu den Mitmach-Aktionen.


Außerdem findet am morgigen Dienstag um 20 Uhr eine Online-Diskussionsrunde zu dem Thema statt. Wie man ganz konkret im Alltag und mit der Familie zum Klimaschutz beitragen kann, erklären Gesprächspartner beim vom KFS, gemeinsam mit der Messe Bozen, organisierten Live Talk auf Zoom und Facebook Live.

Die Gesprächsteilnehmer sind: Maria Lobis, Inhaberin des verpackunslosen Geschäfts NOVO in Bozen und Brixen, Gunde Bauhofer, Geschäftsleitung der Verbraucherzentrale Bozen, Majda Brecelj, Aktivistin bei Fridays for Future in Südtirol, und Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen. Moderatorin ist Priska Theiner vom Katholischen Familienverband Südtirol.

Das Projekt „Gutes Leben“ wird vom Raiffeisenverband, von der Firma OBI sowie der Familienagentur unterstützt.

stol

Schlagwörter: