Dienstag, 24. November 2020

Land Südtirol erwirbt Archiv „Offizin S.“ von Siegfried Höllrigl

Das Land Südtirol erwirbt den literarisch-künstlerischen Vorlass des Meraner Schriftstellers, Kunstdruckers und Verlegers Siegfried Höllrigl.

Das Druckerei-Logo von "Offizin S."
Badge Local
Das Druckerei-Logo von "Offizin S." - Foto: © Lexikon Literatur in Tirol/LPA
Die Landesregierung hat am Dienstag auf Vorschlag von Landesrat Philipp Achammer beschlossen, den Vorlass Höllrigls, der vor allem das „Archiv Offizin S.“ umfasst, um 50.000 Euro anzukaufen.

Das von Siegfried Höllrigl angelegte „Archiv Offizin S.“ umfasst sowohl seine literarischen Arbeiten und Handschriften, Druckproben, Zeichnungen, Typoskripte - mit und ohne handschriftlichen Korrekturen - als auch Briefe bedeutender deutschsprachiger Autoren und Autorinnen sowi Buchgestaltern. Darüber hinaus finden sich darin das fotografische Archiv Höllrigls, Belegexemplare seiner typografischen Produktion, Gedichtplakate und weitere Dokumente, die seine Kontakte in die Literaturwelt dokumentieren.

Werkstatt für Literatur, Typografie und Grafik

Höllrigl hatte 1985 seine Werkstatt für Literatur, Typografie und Grafik gegründet und 1993 die Handdruckerei „Offizin S.“ in Meran in Betrieb genommen. In der „Offizin S.“, die im Laufe der Zeit internationales Ansehen erwarb, wurde vorwiegend zeitgenössische Lyrik in deutscher Sprache in bibliophiler Ausstattung gedruckt, darunter Werke von Sarah Kirsch, Friederike Mayröcker oder Joseph Zoderer.

„Mit diesem Ankauf wollen wir sicherstellen, dass die Dokumente nicht nur aufbewahrt und der Nachwelt erhalten bleiben, sondern vor allem auch den Zugang zum 'Archiv Offizin S.' für Studierende und Forschende möglich machen“, betont Landesrat Achammer. Daher, so kündigt Landesrat Achammer an, werde das Material dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck als Dauerleihgabe übertragen. Dieses wird Verwahrung und Inventarisierung übernehmen und die wissenschaftliche Forschung ermöglichen.



Der 300 Arbeitsmappen umfassende Vorlass von Siegfried Höllrigl war vor der Entscheidung der Landesregierung von Fachleuten für Literaturarchive und Literaturforschung aus Bregenz und Graz auf seinen literaturhistorischen und ökonomischen Wert geprüft worden.

2006 Vorlass von Joseph Zoderer erworben

Das Land Südtirol hat in der Vergangenheit bereits einen literarisch bedeutenden Vorlass erworben: Im Jahr 2006 beschloss die damalige Landesregierung den Erwerb des Vorlasses des Südtiroler Autors Joseph Zoderer. Die damalige Kulturlandesrätin Sabina Kasslatter Mur besiegelte dann im März 2007 die Übernahme. Die Dokumente werden im Brenner-Archiv verwahrt und haben im Zusammenhang mit der 2015 aufgenommenen Werkausgabe und auch anlässlich des 75. Geburtstag des Schriftstellers in diesem Jahr immer wieder besondere Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

lpa/stol