Sonntag, 15. Mai 2022

Mehrfach mit Corona infizieren? Selten, aber nicht ausgeschlossen

Die Pandemie in Italien ist auf dem Rückzug: Die Wocheninzidenz sinkt, die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern ebenso. Die Zahl der Neuinfektionen steigt aber wieder. Interessant: Die Zahl jener Neuinfizierten, die bereits eine Corona-Infektion hinter sich haben, steigt ebenfalls.

In der vergangenen Woche machte die Zahl der Reinfizierten 5,8 Prozent der gesamten Neuinfektionen aus. - Foto: © Shutterstock

Die Wocheninzidenz sinkt, wie aus dem Bericht der oberste italienischen Gesundheitsbehörde (ISS) hervorgeht. Am auffälligsten ist jedoch der Anstieg der Reinfektionen, also jener Personen, die bereits eine oder 2 Corona-Infektionen hinter sich haben. In der vergangenen Woche machten diese 5,8 Prozent der gesamten Neuinfektionen aus.

Reinfektionen verstärken Long-Covid-Symptome

Anhand der bisher beobachteten Fälle habe sich herausgestellt, dass Reinfektionen zu einer Verstärkung der Symptome des Long Covid führen können, betonen Experten laut Nachrichtenagentur Ansa. Natürlich sei eine längere Beobachtungszeit erforderlich, betonen sie, aber einige der reinfizierten Patienten berichteten von einer Verschlimmerung der Long-Covid-Symptome.

Der ISS-Bericht bestätigt hingegen die Wirksamkeit der Impfstoffe: Die Sterblichkeitsrate der Ungeimpften ist demnach etwa 4 Mal höher als die der Geimpften mit einem vollständigen Zyklus und etwa 7 Mal höher als die der Geimpften mit Auffrischungsimpfungen.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden