Mittwoch, 18. März 2020

Milland: Schlag gegen den Drogenhandel

Ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel ist den Carabinieri von Brixen gelungen.

Die Carabinieri konnten einen Erfolg im Kampf gegen den Drogenhandel verbuchen.
Badge Local
Die Carabinieri konnten einen Erfolg im Kampf gegen den Drogenhandel verbuchen. - Foto: © ANSA / LEGIONE CARABINIERI LAZIO
Wie die Carabinieri in einer Presseaussendung am Mittwoch betonen, habe die Operation „Il Ghetto“ ein erfolgreiches Ende genommen. Für eine mehrfach vorbestrafte 40-Jährige aus Marokko, ihren 43-jährigen ebenfalls aus Marokko stammenden Lebensgefährten und ihren knapp volljährigen Sohn klickten die Handschellen.

Der Drogenhandel habe sich vor allem im Birxner Stadtviertel Milland abgespielt. Dem Trio wird vorgeworfen mit Kokain, Haschisch und Marihuana gehandelt zu haben. Die Frau habe die Drogen-Bestellungen per Telefon aufgenommen, der Übergabe der Drogen soll dann unter anderem in der Garagen des Mehrfamilienhauses stattgefunden haben.

Die Drogen sollen aus der Lombardei importiert worden sein. Bei Hausdurchsuchungen in Brixen, Sterzing, Bergamo und Brescia wurde ein halbes Kilogramm Drogen sichergestellt.

Die Wobi-Wohnung der 3 Marokkaner in Brixen wurde aufgrund der schlechten hygienischen Zustände vom Amtsarzt fürs Erste versiegelt.

stol