Donnerstag, 02. Dezember 2021

Morter: Brand in Wohngebäude – Rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz

In der Gemeinde Latsch ist am Donnerstagmorgen ein Brand in einem Wohngebäude ausgebrochen. Mehrere Vinschger Feuerwehren standen im Einsatz.

Die Brandursache ist bislang unbekannt. - Foto: © FFW Schlanders
Die Erstalarmierung erfolgte gegen 6.15 Uhr: In einem Wohnhaus in der Ortschaft Morter war ein Feuer ausgebrochen.

Beim ersten Eintreffen der Wehrleute hätten diese vor allem die starke Rauchentwicklung wahrgenommen, erklärte der der Morterer Kommandant und Einsatzleiter André Gluderer. Da die Fenster des Hauses verschlossen waren, habe man das Ausmaß des Brandes im Inneren erst beim Eindringen in das Gebäude erkannt.

Über Stunden hatten die Wehrleute alle Hände voll zu tun, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. So konnte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude verhindert werden. Die Erhebungen zur Brandursache werden nun von der Berufsfeuerwehr durchgeführt.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von Morter, Goldrain,Schlanders, Göflan und Latsch – außerdem die Ortspolizei, das Weiße Kreuz Schlanders und die Notfallseelsorger. Auch Feuerwehr-Bezirkspräsident Roman Horrer und Abschnittsinspektor Stefan Tscholl waren vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen.

Die Nachlöscharbeiten sind aktuell noch im Gange. Voraussichtlich werde man eine Wärmekamera einsetzen, um allfällige Glutnester ausfindig zu machen. Zudem könnte auch eine Brandwache eingerichtet werden.

pho/d