Montag, 16. März 2020

Nach Geburt mit Coronavirus-Infektion: Mutter geht es schlechter

Der positiv auf Corona getesteten Mutter, die am Sonntag im Bozner Krankenhaus entbunden hat, geht es schlechter.

Der Mutter des Neugeborenen geht es schlechter.
Badge Local
Der Mutter des Neugeborenen geht es schlechter. - Foto: © Unsplash/Christian Bowen
Die gute Nachricht am Sonntag hat sich in eine schlechte Nachricht am Montag gewandelt: Der frischgebackenen Mutter, die am Sonntag entbunden hat, geht es schlechter.

Die junge Frau war aufgrund von gesundheitlichen Vorbelastungen bereits als Risikopatientin bekannt. Als sie zur Entbindung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hatte sie bereits hohes Fieber. Ein Test bestätigte den Verdacht auf Coronavirus.

Da sich die Atemfunktionen der werdenden Mutter verschlechterten, wurde rasch ein Kaiserschnitt durchgeführt, mit Erfolg.

Dem Neugeborenen geht es gut, der gesundheitliche Zustand der Mutter hingegen verschlechterte sich in der Nacht zusehends.

Sie wurde auf die Intensivstation gebracht.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: