Montag, 17. Februar 2020

Nach Unfall in Kardaun: Bozner bangt um sein Bein

Bei einem schweren Unfall in Kardaun am vergangenen Freitag hatte sich ein 40-jähriger Motorradfahrer aus Bozner so schwere Beinverletzungen zugezogen, dass eine Amputation notwendig sein könnte.

Der Scooterlenker erlitt schwerste Beinverletzungen.
Badge Local
Der Scooterlenker erlitt schwerste Beinverletzungen. - Foto: © Ortspolizei Kardaun
Der Mann aus Bozen, der als Busfahrer bei einem lokalen Transportunternehmen arbeitet, ist mit seinem Scooter in Fahrtrichtung Brenner, auf Höhe des Tunnels in Kardaun, auf die Gegenspur geraten und dann frontal gegen einen entgegenkommenden Mercedes geprallt.

Wie die Polizei von Kardaun am Montag mitteilt, wird sich in dieser Woche entscheiden, ob dem 40-Jährigen das Bein abgenommen werden muss.

Am Unfallort im Einsatz standen der Notarzt von Bozen sowie die Feuerwehr Kardaun. Es kam zu ausgebreiteten Staus in den morgendlichen Stunden.

Die Ortspolizei von Kardaun ermittelt zum Unfallhergang.

vs