Freitag, 26. Juni 2020

Neue Infektionsherde in Italien

Ein Infektionsherd, der in einer Gemeinde in der süditalienischen Region Kampanien ausgebrochen ist, sorgt für Spannungen. Die Gemeinde Mondragone wurde zur Sperrzone erklärt, nachdem rund 50 Infizierte in 5 Wohngebäuden lokalisiert wurden, in denen zum Großteil bulgarische Migranten leben. Auch die Stadt Bologna befürchtet eine neue Infektionswelle.

Ein Infektionsherd, der in einer Gemeinde in Kampanien ausgebrochen ist, sorgt für Spannung. Einige Bewohner der abgeriegelten Gebäude bewarfen die Sicherheitskräfte mit Gegenständen. - Foto: © ANSA / CIRO FUSCO









mit

Alle Meldungen zu:

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by