Montag, 2. Mai 2022

Obdachlosen-Nachtquartier „Dormizil“ geschlossen

Fast ein halbes Jahr lang haben 137 Freiwillige aus ganz Südtirol 35 obdachlosen Menschen in Bozen ein warmes Bett im kalten Winter geschenkt. Sie haben im „Dormizil“ 172 Nacht- und Frühstücksdienste geleistet. 4300 Nächtigungen wurden insgesamt gezählt. Seit 1. Mai ist das Quartier nun geschlossen – vorerst.

Das „Dormizil“ war ständig voll belegt. Fast täglich haben weitere obdachlose Menschen um Aufnahme angefragt.

Am 10. November 2021 hat das Nachtquartier für obdachlose Menschen in der Rittner Straße 25 in Bozen seine Tür erstmals geöffnet und sie am 1. Mai vorerst geschlossen. Manche obdachlosen Menschen waren die gesamte Zeit über im „Dormizil“ zu Gast, andere nur wenige Wochen.

In den 3 Stockwerken des Gebäudes, das die Haselsteiner Familien-Privatstiftung dem Verein housing first bozen EO für 30 Jahre kostenlos bereitgestellt hat, ist Platz für 25 Menschen. Das Haus war ständig voll belegt. Fast täglich haben weitere obdachlose Menschen um Aufnahme angefragt.

„Dormizil“ wird im Herbst erneut aufsperren. Ab Frühjahr 2023 wird das Haus in Kleinwohnungen umgebaut, die wohnungs- und obdachlosen Menschen langfristig zur Verfügung gestellt werden sollen.


stol

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden