Montag, 08. Juni 2020

Öffentlicher Zugang am Kalterer See gesperrt – Unmut bei den Grünen

Die Kalterer Bürgermeisterin Gertrud Benin Bernard hat, wie berichtet, am Freitag den öffentlichen Zugang zum Kalterer See sperren lassen, „in Anbetracht der Tatsache, dass es beim gebührenfreien Zugang zum Kalterer See immer wieder zu größeren, undisziplinierten Menschen-Ansammlungen gekommen ist“. Die Anordnung, die bis 31. Juli gelten soll, sorgt für Unmut.

Nur 2 Stunden morgens und abends (von 6.30  und 8.30 Uhr sowie von 19 bis 21 Uhr) dürfen Kalterer Bürger den freien Zugang nutzen, die restliche Zeit bleibt der öffentliche Zugang zum See gesperrt.
Badge Local
Nur 2 Stunden morgens und abends (von 6.30 und 8.30 Uhr sowie von 19 bis 21 Uhr) dürfen Kalterer Bürger den freien Zugang nutzen, die restliche Zeit bleibt der öffentliche Zugang zum See gesperrt. - Foto: © jo

stol