Donnerstag, 15. April 2021

Ölgemälde aus 19. Jahrhundert nach Diebstahl in Südtirol aufgetaucht

Im Jänner 1993 war ein Ölgemälde aus dem 19. Jahrhundert in Neapel gestohlen worden. Nun tauchte das Bild wieder auf – nachdem es einem Sterzinger zum Verkauf angeboten wurde.

Dieses Gemälde war gestohlen worden.
Badge Local
Dieses Gemälde war gestohlen worden. - Foto: © Carabinieri
Wie die Carabinieri in einer Presseaussendung mitteilen, konnte das Gemälde der Kirche „Santa Maria Assunta von Konstantinopel“ in Neapel zurückgegeben werden. Die Ordnungshüter hatten das Gemälde kürzlich im Internet entdeckt: Dort wurde es einem Bürger aus Sterzing zum Verkauf angeboten.

Wie die Recherchen der Carabinieri ergaben, war das Gemälde 1993 als gestohlen gemeldet worden. Dort soll es aus der Kirche entwendet worden sein.

Die Ordnungshüter kontaktierten nun den Verkäufer, bei dem es sich ebenfalls um einen Mann aus Südtirol handelt. Diese hatte jedoch nichts geahnt, dass es sich um ein gestohlenes Bild handelt. Er übergab es den Carabinieri.

Nun wurde das Ölgemälde nach rund 30 Jahren den rechtmäßigen Besitzern in Neapel zurückgegeben.

stol

Alle Meldungen zu: