Mittwoch, 14. Oktober 2020

Ortler-Skiarena mit Corona-Rückgaberecht

Die 15 Skigebiete im Kartenverbund der Ortler-Skiarena sind für den kommenden Winter gerüstet – und zwar auch für alle Corona-Eventualitäten.

Die Ortler-Skiarena ist auch für den Fall eines neuen Lockdowns gerüstet.
Badge Local
Die Ortler-Skiarena ist auch für den Fall eines neuen Lockdowns gerüstet.
Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten Präsident Erich Pfeifer und Direktor Fritz Raffeiner vor, was man den Kundinnen und Kunden für die kommende Saison bietet.

Der wichtigste Punkt: Sollten die Skigebiete der Skiarena aufgrund einer behördlichen Verordnung im Zuge von Pandemie-Notmaßnahmen vorzeitig zugesperrt werden müssen, werde der Zeitraum dieser Nichtnutzung anteilsmäßig rückerstattet oder gutgeschrieben.

Zusätzlich gibt es für jene Skipass-Kunden, die in der vorherigen Saison vom Lockdown betroffen waren, beim Kauf eines neuen Passes 15 Prozent Preisnachlass. Dem nicht genug: Wenn Skipässe im Vorverkauf erworben werden, gibt es zusätzliche 10 Prozent Ermäßigung. Auf diese Weise kann ein 6 Monate gültiger Skipass (1. November 2020-2. Mai 2021) zu günstigen Preisen gekauft werden. Allein der Vorverkaufspreis für einen Erwachsenen beträgt z. B. 373 Euro, für einen Jugendlichen 223 Euro und für ein Kind 155 Euro – ohne die zusätzlichen 15 Prozent „Lockdown-Rabatt“. Bis zum Alter von 8 Jahren fahren Kinder gratis.

Die Skiarena-Verantwortlichen glauben, den Kunden damit ein gutes Angebot machen zu können. Sollten weitere Lockdowns kommen – was man nie wissen könne – gibt es somit eine Art von Geld-zurück-Garantie. Man will dies transparent kommunizieren, denn der Vorverkauf beginne in wenigen Tagen. Der Kunde und die Kundin sollen wissen, was sie beim Kauf eines Skipasses erwartet.

Man ist allgemein gesehen recht zuversichtlich für den kommenden Winter. Gerade etwa die kleinen Gebiete seien nicht überlaufen. Zudem würden alle Auflagen eingehalten. Und trotz Corona werde auch die Skipassverlosung durchgeführt – die 15 Preise sehen Wochenenden in den Mitgliedsgebieten vor.

lie

Schlagwörter: