Donnerstag, 22. Juli 2021

SBO: Ehrennadel verliehen – „Mit Zuversicht nach vorne“

Der 40. Landesbäuerinnenrat war doch besonders: mit Maskenpflicht, mit Abstand, mit grünem Pass, mit weniger Bäuerinnen in Tracht. Dennoch war Aufbruchstimmung zu spüren – mit Blick nach vorne und mit Zuversicht. 2 Frauen konnten sich über die Verleihung der Ehrennadel in Gold freuen.

Im Bild die 4 Trägerinnen einer Ehrennadel: Hiltraud Neuhauser Erschbamer, Maria Hafner Egger, Anna Dorfmann Jocher und Rita Vantsch Verginer.
Badge Local
Im Bild die 4 Trägerinnen einer Ehrennadel: Hiltraud Neuhauser Erschbamer, Maria Hafner Egger, Anna Dorfmann Jocher und Rita Vantsch Verginer. - Foto: © SBO
Mit dem Blick nach hinten wurde an 2 Frauen die Ehrennadel in Gold verleihen – die höchste Auszeichnung der Südtiroler Bäuerinnenorganisation, und zwar an Hiltraud Neuhauser Erschbamer (ehemalige Landesbäuerin) und an Maria Hafner Egger (ehemalige LB-Stellvertreterin).

Beide Frauen waren viele Jahre mit Begeisterung und Weitblick in der Südtiroler Bäuerinnenorganisation tätig, leisteten Pionierarbeit für das Bäuerinnen-Dienstleistungsportal. Sie scheuten keine Mühe, den Bäuerinnen zu vermitteln, dass Bäuerin sein, ein schöner Beruf ist.

An 2 weitere Frauen wurde die Ehrennadel in Silber verleihen: an Anna Dorfmann Jocher und an Rita Vantsch Verginer, die sich beide als Bezirksbäuerinnen mit viel Engagement und Ausdauer für die Bäuerinnen, für die Zukunft der bäuerlichen Betriebe, für die bäuerliche Familie und für Brauchtum und Kultur eingesetzt haben.

„Die Übergabe der Ehrennadeln war für mich ein wunderschöner Akt der Dankbarkeit und ein Moment voller Freude und Anerkennung für ihren langjährigen Einsatz. Ich wünsche mir, dass wir weiterhin Frauen motivieren können, mit soviel Mut und Courage voranzuschreiten und Frauenthemen weiterzutragen, damit wir auch in Zukunft eine starke Bäuerinnengemeinschaft bleiben“, erklärt Landesbäuerin Antonia Egger Mair.

stol

Alle Meldungen zu: